OH MY ITALY!
Sammlung

Die besten italienischen Picknick-Rezepte

Wie ihr die gemütliche italienische Fingerfood- und Aperitivo-Kultur auf eure Picknickdecke zaubern könnt, erfahrt ihr hier. Wir haben die leckersten Rezepte für ein richtig italienisches Picknick zusammengestellt!

Annalena
Annalena, Redaktion

Nichts wie ran an Picknickkoffer und Picknickdecke, schnappt euch eure Freund*innen und Familie und ab geht’s in den nächsten Park für euer italienisch angehauchtes Picknick und Dolce Vita. Von Grissini und Piadina über italienischen Nudelsalat und knusprige Polpette bis hin zu Snacks für Veggie-Fans und Veganer*innen ist alles dabei, was das Foodie-Herz begehrt.

Woraus besteht ein italienisches Picknick?

Wenn in Italien gepicknickt wird, dann richtig – wie alle Essensangelegenheiten nehmen die Italiener*innen auch Picknicken sehr ernst. Mit alldem, was bei italienischem Picknick aufgetischt wird, könnte man meistens ein halbes Dorf versorgen – Nonna (Oma) meint es eben gut! Gepicknickt wird gern am Strand mit der ganzen famiglia, im Schatten unterm bunten Sonnenschirm, aber auch klassisch in der Natur, im Park oder fürs Picknick-Feeling einfach auf dem Balkon oder im Garten.

Folgende Leckereien dürfen bei einem italienischen Picknick nicht fehlen:

Die jüngere Generation bringt zudem immer häufiger vegane Picknick-Goodies mit an Strand oder in den Park. Diese zuzubereiten ist recht simpel, da viele italienische Rezepte ohnehin vegan sind. Fleischersatzprodukte und Co. sind in Italien eher die Ausnahme als die Regel. Lieber arbeitet man mit Hülsenfrüchten, Gemüse und anderen Zutaten, die schon von Natur aus vegan sind.

Genug gequatscht, jetzt geht’s an die Rezepte: Hier gibt’s die besten Rezepte für italienisches Picknick aus den Kategorien Brot, Salate, Fingerfood & on top noch vegane Rezepte und italienische Drinks, damit dem Dolce-Vita-Gefühl nichts mehr im Weg steht.

Bruschetta, Piadina & Co.

Brot, Focaccia, Panini, Piadina und andere Arten von Sandwiches eignen sich super für italienisches Picknick. Sie lassen sich leicht transportieren, gut vorbereiten und es ist für jede*n etwas dabei – einfach ganz individuell nach Belieben befüllen oder belegen!

Die Basis eines jeden italienischen Picknicks bildet deshalb eine Art von Brot oder Teigerzeugnis wie z.B. Focaccia, Grissini, Ciabatta oder gefüllte Piadina. Sie sind das perfect Match zu Antipasti, eingelegten Oliven, allen möglichen Arten von Salaten oder Fingerfood, schmecken sogar den Kleinsten und sättigen. 

Tipp: Falls ihr Bruschetta fürs Picknick vorbereitet, Topping am besten separat in einen Behälter füllen und erst vor Ort aufs Brot geben – ansonsten ist das Brot nicht mehr knusprig, sondern matschig, wenn ihr am Picknick-Spot ankommt. Die besten Bruschetta-Rezepte und weitere Tipps für die Zubereitung findet ihr in unserer Rezeptsammlung.

Ihr habt die Qual der Wahl: Es gibt mindestens so viele Panini, Focaccia-Varianten und Piadina-Füllungen, wie es Stullen-Rezepte gibt. Wir empfehlen euch natürlich, sie ALLE auszuprobieren!  

Salate fürs Picknick – von Nudelsalat bis Kartoffelsalat

An heißen Sommertagen geht Salat einfach immer. Erfrischende, leichte Salate mit viel Gemüse, Vitaminen und einem feinen Dressing sowie sättigende Salate mit raffinierten Zutaten dürfen auch beim italienischen Picknick niemals fehlen. Der Klassiker, der sich auch auf fast jeder deutschen Picknickdecke wiederfindet, ist Nudelsalat in allen Varianten. Alternativ ist Kartoffelsalat immer eine gute Wahl – beide sättigenden Salate lassen sich gut vorbereiten und transportieren.

Auch Blattsalate mit Gemüse, Nüssen oder himmlischen Toppings wie Burrata sind genau das Richtige, wenn ihr Frisches mit zum Picknicken bringen wollt. Typisch Italien: Olivenöl, Salz, Pfeffer und Balsamico-Essig (klassisch) oder anderes Dressing in kleine Behälter füllen und separat mitnehmen, damit der Salat nicht zusammenfällt. So bleibt alles schön knackig!

Herzhaftes Fingerfood fürs Picknick

Ich packe meinen Picknickkoffer und nehme mit…jede Menge Fingerfood! Kleine, handliche Portionen könnt ihr ohne Besteck direkt aus der Hand essen. Je kleiner die Portionen, desto mehr verschiedenes Fingerfood könnt ihr ausprobieren (ist ja klar!).

Die Auswahl ist riesig und reicht von Fleisch- und Fischrezepten wie Hackbällchen oder knusprige Thunfisch-Polpette bis hin zu Veggie-Snacks wie Gemüse-Muffins oder Pizzabrötchen. Fürs italienische Picknick könnt ihr aus einem riesigen Pool aus Klassikern wie Pizzette oder Arancini und modernen Trend-Rezepten wie gefüllten Mozzarella-Kugeln oder Pesto-Zöpfen wählen. Buon Appetito!

Vegane Picknick-Rezepte aus Italien

Italienisches Picknick ist nichts für Veganer*innen? Oh doch! Es gibt viele leckere italienische Picknick-Rezepte, die vegan sind – dabei kommen sie auch noch ohne Ersatzprodukte aus und werden stattdessen aus vollwertigen pflanzlichen Lebensmitteln wie Hülsenfrüchten, Gemüse und Nüssen hergestellt. Sogar wenn ihr euch nicht ausschließlich vegan ernährt, kommen ein paar vegane Optionen beim Picknick immer gut an, weil sie so lecker und abwechslungsreich sind!

Wie wär’s beispielsweise mit Pizza Bianca, Linsensalat mit frischem Kräuterdressing oder Tramezzini-Sandwiches mit Gemüse und Oliventapenade?

Die besten veganen italienischen Rezepte, fürs Picknick und für den Alltag, findet ihr in unserer Rezeptsammlung – ihr werdet staunen, welche italienischen Klassiker schon immer vegan sind!

Italienische Drinks fürs Picknick

Die besten Picknick-Rezepte habt ihr jetzt. Aber, da geht noch mehr: Ein perfektes Picknick wie in Italien besteht schließlich nicht nur aus dem richtigen Food, sondern auch aus den perfekten Drinks. Ob Wein, Prosecco oder alkoholfreie Drinks – alles ist möglich. Natürlich seid ihr völlig frei und dürft eurem eigenen Geschmack nach entscheiden. Für ein wenig mehr Inspiration haben wir hier unsere TOP 3 der sommerlichen Aperitivo-Drinks für euch herausgesucht – so kommt Italien-Flair ins Glas und auf die Picknickdecke – denn was ist schon italienischer als ein echter „Spritz“? 

Bock auf mehr?

Lade Daten...