Sammlung

Backen mit Gemüse – von Avocado bis Zucchini

Was haben Zucchini, Rote Bete, Süßkartoffel und Kürbis gemeinsam? Sie sind Gemüse, klar. Was die Wenigsten wissen: Sie machen sich auch gut als saftige Zutat in süßen Backwerken. Die besten Rezepte von Avocado bis Zucchini gibt es hier.

Leonie
Leonie, Redaktion

Backe, backe Kuchen, der Bäcker hat gerufen – und hat buntes Gemüse im Gepäck. Süße Backwerke aus knackigem Gemüse. Geht das zusammen? Und wie! Mit diesen 30 gebackenen Kunstwerken sprechen wir dem Gemüse seinen Evergreen-Beilagencharakter ab und zeigen, wie es auch ganz schön sweet geht. Von Muffins bis Schokokuchen, von Avocado bis Zucchini – hier gibt es nichts, was es nicht gibt.

Doch was macht Gemüse so backstubengeeignet? Ein hoher Wassergehalt wie bei Zucchini und Möhren sorgt für ordentlich Saftigkeit, Süßkartoffel, Kidneybohnen und Co. machen dein Back(kunst-)werk zum glutenfreien Genussstück und Avocado dient als alternativer Fettlieferant im Kuchen. Gesund, saftig und vollwertig – und einige Gemüsesorten sorgen sogar noch für ordentlich Farbe auf dem Kuchenbuffet.

Backen mit Zucchini

Zoodles, Zucchinischiffchen, Zucchinisuppe, Zucchiniaufstrich – ja, kennen und lieben wir. Aber Zucchini im Kuchen? Das könnte mal etwas Neues sein! Durch die Zucchini und ihren hohen Wassergehalt wird unser Low-Carb-Schokokuchen mit Frischkäse besonders saftig, kohlenhydratarm und glutenfrei. Auch, wer sich „low carb“ ernährt, muss mit diesem schokoladigen Gedicht nicht verzichten. 

Ebenfalls unvergleichlich lecker: einfacher Zucchinikuchen mit zartem Zuckerguss, Sonnenblumenkernen und Pistazien. Und noch ein ultimativer Tipp: Unser Zucchinibrot lässt sich ganz wunderbar mit süßen Köstlichkeiten belegen. Zwar kein Kuchen, aber ein Zugewinn der Köstlichkeit in jeder heimischen Backstube.

Backen mit Süßkartoffel

Süßkartoffel – die Knolle, die immer wieder Einzug findet auf Ernährungsplänen von Paleo- oder Low-Carb-Anhängern. Funfact: Mit Low Carb haben Süßkartoffeln in der Tat eher weniger zu tun, denn sie beinhalten sogar mehr Kohlenhydrate als normale Kartoffeln. Trotzdem trumpfen sie mit guten Inhaltsstoffen wie Carotine, Antioxidantien, Vitamine und Ballaststoffe auf. 

Grund genug, sie auch in süßen Kunstwerken zu verbacken: in Brownies mit dem gesunden Schokoladenersatz Carob zum Beispiel, die ganz beiläufig zuckerfrei und glutenfrei sind. Oder die volle Dröhnung Kakao in Schokoladen-Süßkartoffelbrownies, die dank der süßlichen Knolle besonders saftig werden. Auch die Süßkartoffel kann brotig. Zum Beispiel als glutenfreies Süßkartoffel-Maisbrot für glutenfreie Brotzeit from heaven.

Backen mit Kürbis

Pumpkin Pie fixes everything! Die herbstlichen Riesen sind der einzig wahre Bote der Soulfood-Season – und Pumpkin Pie ist spätestens in der goldenen Jahreszeit wortwörtlich in aller Munde. Nicht nur in den To-Go-Kaffeebechern von weltweiten Coffeehouse-Ketten als Pumpkin Spice Latte, sondern auch in allen möglichen Back- und Kuchenformen: 

Die Tarteform ist das Zuhause leckerer Pumpkin Pies mit würziger Kardamomsahne, aber auch Rührkuchen aus der Kastenform werden mit Kürbis saftig. Das Grande Finale: zarte Zimtstreusel. Auch lecker: Kürbis und Schokolade. Und auch die Low-Carb-Variante in Schnittenform mit cremigem Frosting haut uns immer wieder vom Hocker.

Backen mit Roter Bete

Die sind nicht nur etwas fürs Auge, sondern schmecken auch gut: Rote Bete. Die farbintensive Knolle macht eine gute Figur in Muffin, Brownie und Milchschnitte. Unschlagbar saftig und wirklich gesund wird es mit fruchtigen Schokoladenbrownies mit Rote-Bete-Püree – getoppt wird alles mit einer zarten Creme aus Rote-Bete-Saft. Pink, so weit das Auge reicht.

Backen mit Avocado

„You’re fat, but you’re a good fat“ – unsere ganz persönliche Liebeshymne an die dicke Avocado. Sie brilliert mit guten Fetten, mit der sie einen unabdingbaren Part in der gesunden Küche spielt. Und auch in Backwerken können diese gesunden Fette genutzt werden, um Kuchen und Co. saftiger zu machen. 

Eier? Brauchen wir nicht – mit Avocados wird der Schokoladenkuchen auch ganz ohne tierische Zutaten zum veganen Wunder. Ein weiterer Einblick in die Ideen für Avocado in der Backstube: fruchtiger No-Bake-Cake mit erfrischender Limetten-Mascarpone-Creme. Wird zwar nicht gebacken – darf in unserer Auflistung der besten Back-Rezepte aber keinesfalls fehlen.

Backen mit Möhren

Wer an Ostern und Osterbrunch denkt, der denkt quasi automatisch an Carrot Cake. Karottenkuchen – oft auch als „Rüblikuchen“ in Omas Backstube anzutreffen – gehört zu den absoluten Klassikern der gebackenen Köstlichkeiten mit Gemüse. 

Die orangene Wurzel verpasst unseren Kuchen eine himmlische Saftigkeit und jede Menge gute Inhaltsstoffe wie Vitamine und Carotin. Ein einfaches Rezept für den absoluten Klassiker gibt’s hier. Aber auch eine vegane Carrot-Cake-Variante oder eine extra frühlingshafte Kombination aus Möhren und Rhabarber wollen wir euch nicht vorenthalten. 

Unser Highlight für alle Sweet Tooths: Karottenkuchen mit fruchtigem Marmeladenfrosting. Klar – ganz gesund ist der dann sicherlich nicht mehr, aber die Saftigkeit macht mögliche „Mehrkalorien“ schnell vergessen.

Backen mit Kidneybohnen

Hättest du es gewusst? Auch mit Kidneybohnen lässt sich backen. Die Low-Carb-Brownies mit Schokolade sind glutenfrei und nutzen natürliche Süße aus Agavendicksaft und Apfelmus. Wer hätte gedacht, dass Low-Carb-Backen so lecker sein kann…

Du hast Lust auf noch mehr Backrezepte? Fruchtig wird es mit unserer bunten Sammlung an Backrezepten mit Obst