OH MY ITALY!
Lifestyle

Ferragosto – Italiens Foodie-Feiertag!

Na, wer von euch hat schon einmal was von Ferragosto gehört? Der italienische Kult-Feiertag findet am 15. August statt und besteht vor allem aus Essen und Familienaktivitäten. Was eigentlich genau gefeiert wird, was italienische Familien an Ferragosto machen und welche Gerichte man an Ferragosto traditionell auftischt, erfahrt ihr hier!
Annalena
Annalena, Redaktion

Der wichtigste Feiertag des Jahres ist für die Italiener*innen nicht etwa Weihnachten oder Ostern – sondern Ferragosto! Was am 15. August gefeiert wird, welche Aktivitäten und Gerichte typisch für Ferragosto sind und mehr lest ihr hier.

Was heißt Ferragosto auf Deutsch?

Der Begriff „Ferragosto“ kommt vom lateinischen „Feriae Augustales“, was so viel wie „Ferien des Kaiser Augustus“ bedeutet. Die Feierlichkeiten zu Ehren von Kaiser Augustus wurden im antiken Rom im August abgehalten.

Was feiert man an Ferragosto?

Vor über 2000 Jahren begann man im August zu Ehren des Kaisers Augustus Feierlichkeiten zu organisieren. Die intensivste Erntezeit war im August vorbei, weshalb er als Ruhemonat galt, bevor es im Herbst bis zum Erntedankfest weiterging.

Die klassischen Feierlichkeiten zu Ferragosto am 15. August, die wir noch heute kennen, sind allerdings erst später entstanden: Als die katholische Kirche den 15. August als Mariä Himmelfahrt festsetzte und der Faschismus den Tag schließlich als einen Tag der Feste, Gemeinschaftsaktivitäten und des Urlaubs auserkor. Die Propaganda des Faschismus organisierte rund um den 15. August Ausflüge für alle Interessent*innen, damit sie verschiedenste italienische Orte besuchen und bewundern konnten.

Was macht man an Ferragosto?

Italienische Familien machen an Ferragosto das, was sie am besten können: Essen! Aber der nationale Feiertag (und damit Urlaubstag) besteht nicht nur aus „cibo“, also Essen, sondern auch aus vielen gemeinsamen Aktivitäten mit der ganzen Familie. Traditionell wird in Italien an Ferragosto entweder im eigenen Garten gegrillt oder man fährt in den Urlaub und veranstaltet ein großes Picknick am Strand.

Typische Aktivitäten an Ferragosto – sole, mare, vacanza

Ferragosto ist Urlaubszeit – klassisch fahren alle Familien, vor allem die mit Kindern, rund um den 15. August in den Urlaub. Das liegt auch daran, dass die meisten italienischen Unternehmen, Büros und generell fast alle Arbeitgeber*innen für zwei Wochen ihre Türen schließen, von Anfang August bis nach dem 15. August. In manchen Unternehmen ist sogar der ganze August als Betriebsferien deklariert. 

Wer in den italienischen Regionen lebt, die sich in der Nähe der Berge befinden, fährt auch oft gerne in die kühlen Berge anstelle eines klassischen Strandurlaubs. Generell gilt: Urlaub in Italien ist nie so überfüllt und teuer wie zur Hauptreisezeit Mitte August. Wenn ihr also nach Italien wollt, empfiehlt es sich, in der Früh- oder Spätsaison (Juni/Anfang Juli oder Ende August/September) zu buchen. Da ist es trotzdem warm, das Wetter ist fast immer schön, aber es ist nicht so voll und die Preise sind ebenfalls niedriger.

Cibo & vino: typische Ferragosto-Gerichte und -Drinks

Von Nord bis Süd hat eines an Ferragosto natürlich oberste Priorität: das Essen! Die Hitze des italienischen Augusts erträgt man am besten draußen – am Strand mit einem richtig guten Picknick von Nonna, bei einer Grigliata“ (Grillen) mit der ganzen Familie oder anderen kulinarischen Highlights wie Pizza, Pasta al forno oder Fischgerichten im Rahmen eines Menüs. Wenn ein großes Menü aufgetischt wird, gibt es meist folgende Gerichte an Ferragosto:

Wie es an italienischen Festtagen immer der Fall ist, wird meist Pasta als Vorspeise aufgetischt – wie könnte es auch anders sein. Klassisch sind selbst gemachte Pasta fresca mit Tomatensugo, Ragù alla Bolognese oder regionalen Zutaten wie Auberginen, Pecorino und Co. Anstelle von klassischer Pasta werden auch oft Gnocchi oder gefüllte Pastasorten wie Tortellini oder Ravioli serviert.

Der Hauptgang besteht je nach Region aus Fleisch oder Fisch. Für die „famiglia“ gibt’s dann z. B. Pollo alla siciliana, Dorade vom Grill mit Antipasti oder Garnelenspieße. Ansonsten kann auch ein deftiger Nudelauflauf als Hauptspeise auf den Tisch kommen, der dann auch als Hauptgericht und nicht als Vorspeise zählt.  

Der Dolce darf natürlich auch niemals fehlen – zum meist sehr heißen Ferragosto gibt’s vorzugsweise Granita oder Gelato. Die besten Granita-Rezepte gibt’s in unserer Rezeptsammlung.

Wenn ihr an Ferragosto lieber grillt, gibt’s in unserem italienischen Grill-Guide alle Rezepte für Grillen mit Fleisch, Fisch, Gemüse und allem, was sonst noch zu einer italienischen Grigliata dazu gehört. Soll es ein Picknick werden, haben wir auch dafür viele leckere italienische Picknick-Rezepte in petto.

In jedem Fall gilt: Schlemmt euch durch den Feiertag!

Ob wir die Drinks vergessen haben? Niemals, denn italienischer Ferragosto braucht natürlich auch gute Drinks und Aperitivi, um „Salute!“ zu rufen und anstoßen zu können. Die Klassiker: Aperol Spritz, Zitronensirup für leckere Zitronenlimo ohne Alkohol oder für die späteren Stunden ein richtig guter Negroni.

Bock auf mehr?

Lade Daten...
schließen
Newsletter
Newsletter

Bleib doch

Noch kurz

Melde dich für unseren FOODBOOM-Newsletter an und erhalte regelmäßig BOOMbastisch leckere Rezepte direkt in dein Mail-Postfach!

Jetzt anmelden