Sammlung

Sorry, aber ohne meinen Kartoffelsalat bin ich raus!

Mit Brühe oder Mayo, bayerisch oder italienisch, mit Speck oder vegan – jeder hat seine ganz eigenen Präferenzen, wenn es um Kartoffelsalat-Rezepte geht. In unserer Sammlung werden alle fündig!

Svenja
Svenja, Redaktion

Seit ich denken kann, gehört Kartoffelsalat zu meiner kulinarischen DNA. Eines meiner absoluten Lieblingsgerichte sind seit jeher Maultaschen mit Kartoffelsalat. Und überhaupt: ob Weihnachten, Geburtstag, Grillen oder mittags im Freibad – ohne Kartoffelsalat ging bei uns zu Hause gar nichts! „Richtiger“ Kartoffelsalat, das ist für mich die klassisch schwäbische Variante mit Brühe und Essig. Und auch wenn es übertrieben klingt: Lieber hungere ich, als Kartoffelsalat mit Mayo zu essen. Der geht für mich einfach gar nicht!

Wenn ich mich so umhöre, hat jede*r ganz eigene Vorstellungen vom „richtigem“ Kartoffelsalat-Rezept. Ich würde sogar noch weiter gehen und sagen, Kartoffelsalat ist ein krass emotionales Thema! Und weil ich es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren kann, dass es da draußen Leute gibt, die immer noch auf der Suche nach ihrem ganz eigenen, unumstößlichen Original-Kartoffelsalat sind, teile ich hier die volle Bandbreite an Kartoffelsalat-Rezepten mit euch. 

Damit ihr direkt nach euren ganz eigenen Präferenzen filtern könnt, habe ich die Kartoffelsalate in unterschiedliche Kategorien eingeteilt: Kartoffelsalate mit Brühe, mit Essig und Öl, mit Mayonnaise und andere Kartoffelsalate. Viel Spaß beim Stöbern und Nachkochen!

Kartoffelsalate mit Brühe

Unter dieser Kategorie findet ihr Kartoffelsalat-Rezepte, die mit – oh Wunder – Brühe zubereitet werden. Klassisch wird Kartoffelsalat mit Gemüsebrühe gemacht, dann ist er vegetarisch oder sogar vegan. Muss es nicht vegetarisch sein, könnt ihr auch Hühnerbrühe oder Rinderbrühe verwenden.

Veganer Kartoffelsalat mit Brühe

Genau so kenne ich ihn und so liebe ich ihn: Kartoffelsalat mit einer heißen Brühe aus Gemüsebouillon, Senf, geschnippelten Zwiebeln, Weißweinessig und Sonnenblumenöl. Einfach über die gegarten und gepellten Kartoffeln gießen, gut vermengen und schön ziehen lassen. Tipp: Je länger der Kartoffelsalat ziehen kann, desto besser schmeckt er!

Original bayerischer Kartoffelsalat

Dieser Kartoffelsalat unterscheidet sich anhand der reinen Zutatenliste kaum vom veganen Kartoffelsalat mit Brühe, aber wie so oft liegt der Teufel im Detail (hier in der Zubereitung): Statt wie beim veganen Kartoffelsalat alle Zutaten in eine heiße Brühe zu rühren und über die Kartoffeln zu gießen, kommen beim bayerischen Kartoffelsalat zuerst Gemüsebrühe und erst anschließend eine Marinade aus Senf, Öl und Essig an die Kartoffeln.

Kartoffelsalat mit Pesto

Auch das geht ganz ausgezeichnet: Kartoffelsalat mit Brühe, Parmesan, Pesto, Kirschtomaten und Cornichons. Für die Brühe nehmt ihr Geflügel- oder Gemüsebrühe, Pesto alla Genovese, Zucker und den Sud eurer eingelegten Cornichons – das sorgt für eine herrlich herzhafte Note. Tipp: Am besten Drillinge für den Salat verwenden.

Kartoffelsalat mit Essig und Öl

Ohne Brühe oder Mayo, dafür mit Essig und Öl. Ob mit Balsamico und Olivenöl oder Weißweinessig und Rapsöl spielt dabei keine Rolle – Kartoffelsalat verträgt beide Kombinationen ausgesprochen gut!

Italienischer Kartoffelsalat

Wer solche Späßchen wie Vitello Tonnato kennt, weiß, dass Italiener herzhafte Mixturen aus Sardellen und Kapern lieben. Und wer sich fragt, wie das als Kartoffelsalat schmecken dürfte, hat jetzt die Chance es auszuprobieren: Neben weißem Balsamico und Olivenöl kommen Sardellen, Kapern und Oregano in die Marinade für unseren italienischen Kartoffelsalat. Fehlen nur noch frische italienische Kräuter wie Oregano und Basilikum als würzige Garnitur!

Mediterraner Kartoffelsalat mit Rucolapesto

Nicht nur aus Basilikum lässt sich leckeres Pesto für den Kartoffelsalat herstellen. Für diese mediterrane Salatvariante mixen wir uns aus Rucola eine ölige Kräutersauce. Für noch mehr Urlaubsstimmung sorgen Paprika, schwarze Oliven und Zucchini. Vegan und genial!

Kartoffelsalat mit Pesto Rosso

Italienischer Kartoffelsalat funktioniert natürlich nicht nur mit grünem, sondern auch mit rotem Pesto. In unserem selbst gemachten Pesto Rosso landen neben Öl, Pinienkernen und Basilikum leckere getrocknete Tomaten. Delizioso!

Kartoffelsalat mit Speck und Champignons

Eine Augenweide, dieser Kartoffelsalat, oder? Für alle Essig-und-Öl-Verfechter ein absolutes Muss: unser Kartoffelsalat mit Speckwürfeln, Champignons und Cornichons. Für die Marinade rührt ihr körnigen Senf, Weißweinessig, Honig, Rapsöl und Muskat zusammen. Yummy!

Kartoffelsalat mit Balsamico und Radieschen

Sommerlich, fruchtig, knusprig: denkt euch Kartoffelsalat mit frischen Radieschen, Zwiebeln und einer Marinade aus dunklem Balsamico, Senf, Olivenöl und Zucker – mmhhh! Aufmerksame Leser haben es sicher sofort bemerkt: die Eigenschaft „knusprig“ wirkt erst mal etwas weithergeholt. Aber wartet ab, denn der Clou bei diesem Rezept ist: die Kartoffeln werden mitsamt Marinade im Ofen gebacken. Knusprig as hell!

Kartoffelsalate mit Mayo

Bei Kartoffelsalat mit Mayo scheiden sich die Geister: die einen sind mit dieser Rezeptur großgeworden, andere machen einen riesigen Bogen darum. Ihr seid pro Mayonnaise? Dann haben wir hier ein paar ganz besondere Schätzchen für euch! Tipp: Neben Mayonnaise mit Ei haben wir als Grundrezept auch vegane Mayo für Kartoffelsalat in Petto.

Kartoffelsalat mit Mayonnaise

Für diesen Klassiker werden die Kartoffeln erst in Gemüsebrühe mit Essig ziehen gelassen, ehe sie sich mit reichlich Mayo in einen cremigen Kartoffelsalat verwandeln. Gar nicht so einfach, dem Kultrezept mit Gewürzgurken, Zwiebeln, Tomaten und hartgekochtem Ei zu widerstehen.

Kartoffelsalat mit Eiern und Würstchen

Packen wir gleich die harten Fakten auf den Tisch: Mayonnaise, Salatcreme, Gurkensud. Das ist die Basis, auf der dieser Kartoffelsalat aufbaut. Getoppt mit gekochten Eiern, Mini-Würstchen, Gewürzgurken, Schnittlauch und Petersilie, eine kulinarische Wohlfühloase für alle, die norddeutschen Kartoffelsalat lieben!

Gegrillter Kartoffelsalat

Zugegeben, hier gibt‘s keine reine Mayo im Kartoffelsalat – aber genau das macht den Reiz dieses Rezeptes aus! Stattdessen dürft ihr euch auf Kartoffelsalat mit sogenannter Dijonnaise freuen, einen Mix aus Mayo und Dijonsenf. Und um den Aha-Effekt zu steigern, grillen wir die Kartoffeln an UND packen Saubohnen und Dill dazu. Crazy, oder?

Andere Kartoffelsalate

Man kann es kaum glauben, aber auch das gibt es: Kartoffelsalate, die weder mit Mayo, Öl und Essig oder Brühe angemacht werden. Wie das schmeckt? Absolut famos!

Kartoffelsalat mit Bergkäse, Pesto und Hähnchenspießen

Sowas geht? Sowas geht! Dieser Kartoffelsalat mit selbst gemachtem Basilikumpesto, Granatapfelkernen, Hähnchenspießen, Bergkäse und Shiso-Kresse ist ein absolutes Premium-Gericht. Nettes Detail: Die Spieße werden in Teriyakisauce mariniert und mit weißem Sesam bestreut.

Kartoffelsalat mit Ei und Zitronen-Dressing

Vielleicht habt ihr es schon bemerkt: Kartoffelsalat kann einfach alles! Diese Variante besticht durch eine besonders erfrischende Note, dank einem Dressing aus Zitronensaft, Zitronenabrieb, körnigem Senf, Zucker und Olivenöl. Mit frischem Rucola, Radieschen und gekochten Eiern genial zu Fisch und Gegrilltem.

Kartoffelsalat zum Grillen? Immer eine gute Idee! Welche Grill-Salate es noch gibt, seht ihr in unserer Rezeptsammlung!

Bock auf mehr?

Lade Daten...
schließen
Newsletter
Newsletter

Bleib doch

Noch kurz

Melde dich für unseren FOODBOOM-Newsletter an und erhalte regelmäßig BOOMbastisch leckere Rezepte direkt in dein Mail-Postfach!

Jetzt anmelden