Anzeige
Kartoffelsalat mit Saubohnen, roten Zwiebeln, Dill und Senf-Dressing auf einem grünlichen Teller auf Holzuntergrund

Gegrillter Kartoffelsalat

Kartoffelsalat 2.0 – wir tauschen den sonst immer so fettigen Kartoffelsalat gegen eine leichte Variante! Mit Dill, Senf und Bohnen bekommt er eine köstliche Note.

Simone, Foodstyling

30 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

30 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen
1 kg Kartoffel, festkochend
2 EL Öl
2 Zwiebeln, rot
Salz
Pfeffer
200 g Saubohnen
1 halbes Bund Dill
6 EL Maille Dijonnaise
2 EL Essig
1 Prise Zucker
50 ml Milch

Du brauchst:

Grillpfannen Küchenhobel Schneidebretter Messer Töpfe
37 kcal
Energie
20 g
Eiweiß
7 g
Fett
0 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 4

Kartoffeln waschen und schräg in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Kartoffelscheiben in Salzwasser ca. 15 Minuten kochen. Anschließend Öl in einer Grillpfanne erhitzen. Zwiebel schälen, in Ringe schneiden und zusammen mit den Kartoffeln 4–5 Minuten braten. Kartoffeln anschließend salzen und pfeffern.


Pfeffer | 2 Zwiebeln, rot | 2 EL Öl | Salz | 1 kg Kartoffel, festkochend
Grillpfanne | Küchenhobel | Schneidebrett | Messer | Topf
Kartoffeln waschen

2 / 4

Saubohnen waschen und in einem Topf mit Wasser 1–2 Minuten garen. Anschließend Bohnen abschrecken und Bohnenkerne von den Häuten befreien.


200 g Saubohnen

3 / 4

Dill waschen, trocken schütteln, fein hacken und mit Dijonnaise, Essig, Zucker, Zwiebeln und Milch vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Pfeffer | Salz | 50 ml Milch | 1 Prise Zucker | 2 EL Essig | 6 EL Maille Dijonnaise | 1 halbes Bund Dill

4 / 4

Kartoffeln, Zwiebeln, Bohnen und Senfcreme zusammen anrichten.


Wer keine Saubohnen bekommt, kann auch TK-Erbsen verwenden. Wenn ihr Saubohnen übrig habt, dann macht euch diese unglaublich leckere Pasta mit Rinderfiletstreifen.

Simone, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...