Sammlung

Voll auf die Birne: unsere besten Rezepte

Unförmig und etwas pummelig steht die Birne viel zu oft im Schatten ihres knackigen, aalglatten Bruders, dem Apfel. Völlig zu unrecht, finden wir! Ob süß oder herzhaft zubereitet – Birnen sind echte Superheroes!

Svenja
Svenja, Redaktion

Eine Schönheit ist sie nicht unbedingt, die liebe Birne. Dafür aber fruchtig süß und saftig. Kombiniert mit den richtigen Zutaten könnt ihr so ziemlich alles mit ihr anstellen, was euch in den Sinn kommt. Hier kommen unsere besten Food Pairings mit Birne!

Rucola: Salat mit Rucola, Birne und Walnuss

An apple a day keeps the doctor away? Ach, i wo! Die Birne steht dem Apfel in puncto Vitaminbombe in nichts nach und sorgt für ordentlich Geschmack im Salat. Zu unserem Salat mit Rucola, Birne und Walnuss gesellen sich Gorgonzola und selbst gemachtes Dressing. Zack: In nur 15 Minuten steht ein leichtes Alltagsrezept auf dem Tisch, dass all‘ eure Geschmacksknospen in Ekstase versetzen wird.

Karamell: Zimt-Birnen mit Walnüssen

Süß, süßer, karamellisierte Zimt-Birnen mit Walnüssen! Ja, wir befinden uns tatsächlich schon auf der Zielgeraden Richtung Herbst und da darf es doch gern zwischendurch auch mal etwas Süßes sein. Für diesen Leckerbissen braucht ihr gerade einmal eine halbe Stunde und neben den namensgebenden Zutaten noch etwas Honig, Sahne und Weißwein. Klingt nach ‘ner guten Kombi, oder?

Lachs: Herbstliche Bowl mit Birne

Ihr könnt euch wieder nicht entscheiden, was es heute zu essen geben soll? Mixt euch doch einfach ‘ne Bowl. In unserer herbstlichen Lachsbowl mit Birne landen außerdem Graupen, Spinat und Blumenkohl, die unseren saisonalen Helden, die Birne, perfekt in Szene setzen. So einfach geht Schlemmerei im Alltag.

Mandeln: Tarte mit pochierten Birnen

Und hier noch ganz was Feines: Mandeltarte mit pochierten Birnen für wahre Leckermäulchen. Damit lässt sich beim nächsten Kaffeekränzchen garantiert Eindruck schinden: Bevor es für die Birnen in ein weiches Nest aus Mandelcreme geht, baden sie noch kurz in einem zimtigen Weißwein-Vanille-Sud. Voilá, la Tarte

Weichkäse: Birnentarte mit Roquefort und Nüssen

Ob Brie, Roquefort oder Gorgonzola – Birnen lieben würzigen Weichkäse! Besonders wenn ihr beides in einer knusprigen Tarte mit Nüssen vereint – zum Beispiel bei unserer Birnentarte mit Brie und Walnüssen. Oder bei dieser herrlichen Birnentarte mit Roquefort, Haselnüssen und Kräuteröl!

Zimt: Eingelegte Birnen

Birnen und Zimt sind mindestens ein genauso gutes Dream Team wie Apfel und Zimt. Unser Tipp: Birnen in einem süß-sauren Gewürzsud aus Zimt, Nelken, Muskat, Ingwer und Weißweinessig einlegen. Warum Gewürzbirnen? Stellt euch doch nur mal die Masse an Verwendungsmöglichkeiten vor: Ob als Topping auf herben Salaten oder Kuchen, zu Fleisch- und Wildgerichten, auf Schoko-Mousse oder anderen Desserts – sie veredeln jedes Gericht.

Ziegenkäse: Gratinierte Birnen mit Ziegenkäse und Feldsalat

Auch das können Birnen ganz wunderbar: mit gratiniertem Ziegenkäse auf Tuchfühlung gehen. Gepaart mit einem herben Feldsalat und einer fruchtigen Vinaigrette aus Himbeeressig, Orangensaft, Senf und Olivenöl ein einfaches Herbstgericht mit Soulfood-Charakter. Unbedingt mal ausprobieren – und anschließend diesen Flammkuchen mit Birnen und Ziegenkäse nachschieben.

Luftgetrockneter Schinken: Birnen-Carpaccio mit Büffelmozzarella

Ähnlich wie mit Feigen, lässt sich luftgetrockneter Schinken (z.B. Parma oder Serrano) super mit Birnen kombinieren. Einfach die Birnen in feine Scheiben schneiden, auf einem Teller auslegen und mit Büffelmozzarella, Parmaschinken, fruchtigem Dressing und Salzbrezeln á la Pretzel Pieces. You will love it!

Nüsse: Crépe mit Ziegenkäse, Nüssen und Birnen

Denkt euch eine Ladung Crépe. Ihr könntet sie mit Zimt und Zucker belegen, mit Käse und Schinken, frischen Früchten – oder mal was Neues probieren! Diese Crépefüllung aus gratiniertem Ziegenkäse, karamellisierten gemischten Nüssen und fruchtigen Birnenspalten ist es allemal wert die eingefahrenen Pfade zu verlassen. Promise!

Trauben: Birne-Trauben-Rosmarin-Cocktail

Apropos eingefahrene Pfade verlassen – schon mal Birnen in einen fruchtigen Cocktail verwandelt? Dieser Drink hat nicht nur ordentlich Bums und Frische, sondern auch die optischen Voraussetzungen, zum neuen Insta-Liebling aufzusteigen. Einfach Birnen in Wasser weich garen, pürieren und zusammen mit rosa Pfefferkörnern und Rosmarinzweigen in Eiswürfelförmchen einfrieren. Anschließend mit Wodka und Traubensaftschorle in Gläsern aufgießen. Herrlich!

Honigsenf: Gorgonzola-Blondie mit Birnenwürfeln

Zugegeben, dieses Rezept klingt wie von einem anderen Stern, aber wir können euch versichern, dass diese Kombi alles schlägt, was ihr bisher probiert habt. Eigentlich setzen wir „nur“ auf bewährtem Wissen und verwandeln es in etwas Neues. Ihr wisst ja bereits, dass Gorgonzola und Birnen prima miteinander harmonieren, genauso wie Birnen und Schokolade – und Birnen mit Honigsenf! Also nur keine falsche Scheu.

Äpfel: Apfel-Birnen-Trifle im Glas

Ihr liebt Apfel- und Birnenkompott? Auch schon mal die Kombi aus beidem probiert? Dieses leckere Schichtdessert ist prädestiniert dafür, sich auf der Zunge zergehen zu lassen: Apfel-Birnen-Kompott mit Zimt, Schoko-Cookie-Crunch und selbst gemachter Vanillesahne. Ganz entspannt zum „Direkt-aus-dem-Glas-löffeln“! P.S. Apfel-Birnen-Kompott schmeckt auch prima zu Kartoffelpuffern und Spiegelei.

Speck: Putenbrustroulade mit Birnenfüllung

Ihr habt schon gelernt: luftgeräucherter Schinken und Birne funktionieren super zusammen. Die gute Nachricht: Speck geht auch ganz prima – zum Beispiel bei diesen Rouladen! Nichts gegen Omas Klassiker, aber richtig gute Ausnahmen bestätigen schließlich die Regel: Statt Rind greifen wir zu Putenbrustfilet, füllen es mit Birne und wickeln alles in würzigen Speck ein. Dazu noch eine süß-säuerliche Weißweinsauce und selbst Oma hat keine Beanstandungen mehr.

Rotwein: Rotweinbirnen mit Honigsenf-Parfait

Nach all diesen äußerst luxuriösen Sparringspartnern wie Roquefort, Parmaschinken und Ziegenkäse gesellt sich noch ein dekadenter Bursche dazu: der vollmundige Rotwein. Er verwandelt die süße Birne in ein erstklassiges Dessert, das eure Gäste laut nach Luft schnappen lässt. Ja, diese Rotweinbirnen mit Honigsenf-Parfait und einem herrlich buttrigen Crunch aus Panko, frischem Thymian und Pistazien sind fast zu schön um wahr zu sein.

Bock auf mehr?

Lade Daten...
schließen
Newsletter
Newsletter

Bleib doch

Noch kurz

Melde dich für unseren FOODBOOM-Newsletter an und erhalte regelmäßig BOOMbastisch leckere Rezepte direkt in dein Mail-Postfach!

Jetzt anmelden