Anzeige
Klassiker

Cremige Parmesansuppe

(60)
Jetzt bewerten
schließen

Wie hat's dir geschmeckt?

Boombastisch!

"Boombastisch!"

Suppenkasper aufgepasst, hier kommt das Nonplusultra unter den Cremesuppen: würzige Parmesansuppe! Mit Sahne, Weißwein und natürlich ordentlich Parmigiano Reggiano kommt diese geschmackvolle Suppe doch gerne in unsere Suppenteller, oder?

Till
Till, Foodstyling

35 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

35 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
1
Schalotte
1
Knoblauchzehe
2
EL
Butter
300
ml
Gemüsebrühe
1
Lorbeerblatt
100
g
Sahne, 30 % Fett
50
ml
Weißwein
50
g
Giovanni Ferrari Parmigiano Reggiano
Salz und Pfeffer
schließen

Du brauchst:

Messer Schneidebrett Topf Herd Reibe Schneebesen Sieb, fein
schließen
348 kcal
Energie
9 g
Eiweiß
32 g
Fett
3 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

Schalottenwürfel und Knoblauchwürfel werden in einem Topf in Butter angeschwitzt

1 / 4

Schalotte und Knoblauch schälen und fein würfeln. Butter in einem Topf zerlassen und Schalotten und Knoblauch glasig anschwitzen.


1 Schalotte | 1 Knoblauchzehe | 2 EL Butter
Messer | Schneidebrett | Topf | Herd
Brühe in Suppentopf mit Parmesanrinde und Lorbeerblatt

2 / 4

Schalotten mit Brühe ablöschen. Lorbeerblatt zugeben und ca. 20 Minuten leicht köcheln lassen.

Tipp: Ein Stück Parmesanrinde mit in den Topf geben, das verleiht der Suppe noch mehr Parmesangeschmack!


300 ml Gemüsebrühe | 1 Lorbeerblatt
Parmigiano Reggiano wird in Parmesansuppe gerieben

3 / 4

Lorbeerblatt (und ggf. Parmesanrinde) aus dem Topf nehmen und den Sud mit Sahne und Weißwein aufkochen. Parmesan reiben und unter die Suppe rühren bis er sich aufgelöst hat. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.


100 g Sahne, 30 % Fett | 50 ml Weißwein | 50 g Giovanni Ferrari Parmigiano Reggiano | Salz und Pfeffer
Reibe | Schneebesen
Cremesuppe durch ein Sieb gießen

4 / 4

Suppe vor dem Servieren durch ein feines Sieb gießen.


Sieb, fein

Suppe vor dem Servieren mit einem Stabmixer leicht aufschäumen. Mit einem Stück Parmesanrinde könnt ihr auch super euer nächstes Risotto aufpeppen!

Till
Till, Foodstyling

Was ist eine Parmesansuppe?

Parmesansuppe, auch Parmesanschaumsuppe oder Parmesancremesuppe genannt, ist eine würzige Cremesuppe auf Basis von Parmesan, Gemüsebrühe, Sahne und Weißwein. Das Originalrezept für Parmesansuppe kommt aus Italien, genauer gesagt der Emilia Romagna – Heimat des Parmesans (Parmigiano Reggiano und Grana Padano).

Wie bereitet man Parmesansuppe zu?

Das Rezept für Parmesansuppe ist ein einfaches Alltagsrezept, das aber auch als Vorspeise an fancy Anlässen wie z. B. Weihnachten oder Silvester serviert werden kann.

Für Parmesancremesuppe werden zuerst Schalotten und Knoblauch fein gewürfelt und in Butter angebraten. Das Ganze wird mit Gemüsebrühe abgelöscht und leicht einköcheln lassen. Original italienisch wird Parmesanschaumsuppe durch Sahne, Weißwein und geriebenen Parmesan, der in der Suppe aufgelöst wird. Abschließend wird die Suppe gewürzt, abgeschmeckt und durch ein Sieb gegossen.

Welchen Parmesan für Parmesansuppe?

Egal, für welche Art von Parmesan ihr euch für eure Parmesansuppe entscheidet: Er sollte von guter Qualität sein. Im italienischen Originalrezept für Parmesancremesuppe wird Parmigiano Reggiano, ab und zu auch Grana Padano, verwendet. Für Parmesansuppe solltet ihr einen würzigen, hochwertigen Parmesan verwenden – denn das Aroma des Parmesans ist das, was eure Suppe am Ende ausmacht.

Parmesansuppe mit Wein

Würzig und vollmundig wird eure Parmesansuppe, wenn ihr etwas Weißwein dazugebt. Traditionell wird Parmesansuppe mit Wein zubereitet, der eine angenehme Säure gibt – der perfekte Gegenspieler zur gehaltvollen Sahne. Anstelle von Weißwein könnt ihr auch einen Spritzer Zitronensaft zu eurer Parmesansuppe geben oder einen kleinen Schuss Apfelsaft – das funktioniert übrigens auch bei Risotto und Co. als Weißwein-Ersatz.

Wie wird Parmesansuppe cremig?

Parmesansuppe wird nicht umsonst auch Parmesancremesuppe genannt – denn cremig sollte sie auf jeden Fall sein! Parmesansuppe wird vor allem cremig durch Sahne und Parmesan. Parmesansüppchen vor dem Servieren durch ein feines Sieb passieren, das ist ebenfalls wichtig für die Cremigkeit eurer Suppe.

Falls ihr eine richtige Parmesanschaumsuppe möchtet, könnt ihr die Parmesansuppe vor dem Servieren kurz mit dem Stabmixer aufschäumen – voilà, so wird sie extra-cremig!

Ist Parmesansuppe vegetarisch?

Streng genommen ist Parmesan nicht vegetarisch, weil er mit tierischem Lab (einem Enzym aus Kälbermägen) hergestellt wird. Deshalb ist auch Parmesansuppe nicht vegetarisch. Welche Alternativen es gibt und eine Liste vegetarischer und nicht vegetarischer Käsesorten findet ihr im Artikel.

Bock auf mehr?

Lade Daten...