Anzeige
Topf mit Risotto auf Küchentuch, daneben ein Stück Parmesan und Schalotten
Klassiker

Klassisches Risotto

Reis und Italien gehen im klassischen Risotto die perfekte Liaison ein. Hier gibt es das Grundrezept für euch - mit Weißwein und Parmesan ganz nach Gusto!

Till, Foodstyling

5 Min

Zubereitung

25 Min

Wartezeit

30 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
3 EL Olivenöl
200 g Risotto-Reis
200 ml Weißwein
500 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
1 EL Butter
50 g Giovanni Ferrari Grana Padano Riserva

Du brauchst:

Schneidebretter Töpfe Reibe Messer Herd
451 kcal
Energie
10 g
Eiweiß
27 g
Fett
0 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 4

Schalotte und Knoblauch schälen und fein würfeln.


1 Knoblauchzehe | 1 Schalotte
Schneidebrett | Messer
Knoblauch schnell schälen
Schalottenwürfel und Knoblauchwürfel werden in einem Topf in Butter angeschwitzt

2 / 4

Olivenöl in einem Topf erhitzen und Schalotte und Knoblauch darin andünsten. Reis zugeben und bei mittlerer Hitze glasig anschwitzen.


200 g Risotto-Reis | 3 EL Olivenöl
Herd
Risotto wird mit Brühe aufgegossen

3 / 4

Reis mit Weißwein ablöschen und kurz einreduzieren lassen. Nach und nach unter Rühren heiße Brühe zugeben und Risotto 15–20 Minuten köcheln lassen.

Tipp: Ein Stück Parmesanrinde mitköcheln lassen, so wird das Risotto noch aromatischer!


500 ml Gemüsebrühe | 200 ml Weißwein
Parmesan wird mit einer Reibe in einen Topf Risotto gerieben

4 / 4

Risotto mit Salz und Pfeffer würzen. Butter unterrühren. Grana Padano reiben und ebenfalls unter das Risotto heben. Bei Bedarf noch etwas Gemüsebrühe zugeben – das Risotto sollte eine cremig-schlotzige Konsistenz haben, aber auch noch einen leichten Biss.


50 g Giovanni Ferrari Grana Padano Riserva | 1 EL Butter | Salz und Pfeffer
Reibe
Parmesan hobeln

Durch das Mitköcheln der Parmesanrinde bekommt das Risotto extra viel Parmesan-Flavour. Das ist übrigens auch ein super Trick für eine cremige Parmesansuppe.

Till, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...