Sammlung

1 Gericht - 2 Versionen: Kartoffelsalat mit Mayonnaise

Lust auf Kartoffelsalat mit selbstgemachter Mayonnaise und Fleischbällchen? In unserem Foodbattle servieren wir euch zwei Versionen vom gleichen Gericht. Vegan versus Fleisch – wie entscheidet ihr euch?

Svenja
Svenja, Redaktion

Kartoffelsalat ist ein einfacher Klassiker, der selbstgemacht einfach viel viel besser schmeckt! Hier findet ihr gleich zwei Versionen, die sich in den Ring stellen und um eure Aufmerksamkeit buhlen. Worauf warten wir noch? Let the Foodbattle begin!

Classic Style: Kartoffelsalat mit selbstgemachter Mayo, Eiern und Würstchen

Ding, ding! Die erste Runde ist eingeläutet. Dürfen wir vorstellen? Dieser Kartoffelsalat mit Mini-Würstchen, knackigen Gurken und gekochten Eiern ist gekommen, um zu bleiben. Sattmacher-Garantie inklusive! Neben Kartoffeln, Eiern, Zwiebeln, Würstchen und Gewürzgurken braucht ihr noch frische Petersilie, Schnittlauch, Salatcreme und Mayonnaise.  Die Mayo machen wir natürlich selbst, Ehrensache! Ihr kennt nur Mayonnaise aus der Tube? Nur keine falsche Scheu, das kriegt ihr auch hin! 

Kartoffelsalat-Fleisch-Variante
Kartoffelsalat mit Eiern, Gurken und Würstchen

In 5 Minuten zu deiner selbstgemachten Mayo

Nehmt ein großes Gefäß, in dem ihr die Mayonnaise anrühren könnt und einen Schneebesen. Wichtig: Achtet darauf, dass alle Zutaten Zimmertemperatur haben, sonst verbinden sich die einzelnen Bestandteile nicht ordentlich miteinander.

Die Zutaten für selbstgemachte Mayonnaise
2 Eigelb
1 TL Senf, mittelscharf
1⁄2 Zitrone
400 ml Pflanzenöl
Salz & Pfeffer

Tipp: Ihr solltet unbedingt frische Eier verwenden. In unserem Eier-Tutorial könnt ihr nachlesen, woran ihr frische Eier erkennt.

Und so geht’s!
1 Eigelb, Senf und Zitronensaft in einer Schüssel vermengen. Öl langsam und in geringen Mengen unter Rühren zugeben, bis die Masse fest wird. Achtet darauf, dass das Öl gleichmäßig eingegossen wird, damit sich die Masse nicht trennt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig!

Einfache Mayonnaise
Mayonnaise der Marke Homemade

Nachdem ihr eure Mayonnaise angerührt habt, könnt ihr sie mit der Salatcreme und etwas Gurkensud vermengen. Jetzt nur noch abschmecken und mit den übrigen Zutaten mixen. Haut rein!

Vegan Style: Kartoffelsalat mit veganer Mayo und Veggie-Bratlingen

Starten wir in die zweite Runde unseres Foodbattles. Was der klassische Kartoffelsalat kann, kann unsere vegane Variante schon lange! Statt Eiern und Würstchen gibt`s Veggie-Bratlinge und unsere vegane Mayonnaise. Vegane Mayo? Ja, ihr habt richtig gelesen, die gibt’s on top dazu! Doch widmen wir uns erstmal dem Kartoffelsalat itself: Kartoffeln, Gurken, Röstzwiebeln, Rucola, Limettensaft und Dijonsenf – ein perfektes Match aus knackig, kross, frisch und deftig. Anstelle von Würstchen servieren wir euch Veggie-Bratlinge auf Basis von Kidneybohnen und getrockneten Tomaten. Eine Handvoll Haferflocken sorgt für die richtige Konsistenz, rote Zwiebeln, Senf, Majoran und Knobi für den richtigen Geschmack.

Klingt ja schon alles Hammer, aber wenn wir ehrlich sind, ist es die vegane Mayonnaise, die diesen Kartoffelsalat so sensationell macht. Wer hätte gedacht, dass man ohne Ei so eine so cremige Mayo zaubern kann? 

Zutaten für vegane Mayonnaise
1 EL Senf, mittelscharf
250 Milliliter Sojamilch
200 Milliliter Sonnenblumenöl
Saft einer Limette
1 gekochte Pellkartoffel
Salz und Pfeffer

Vegane Mayonnaise - so geht's
Schnappt euch ein hohes Gefäß, gebt etwas Senf und 250 Milliliter Sojamilch dazu und schäumt sie mit einem Pürierstab vorsichtig auf. Der Pürierstab sollte dabei auf dem Boden des Gefäßes stehen und nicht ruckartig hin und her bewegt werden. Anschließend die Hälfte des Öls langsam hineinlaufen lassen. Jetzt den Limettensaft und eine gekochte Pellkartoffel dazugeben und weiter pürieren. Den Mixstab langsam nach oben bewegen und die entstandene Mayonnaise mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Tipp: Auch bei der veganen Mayonnaise gilt: alle Zutaten müssen Zimmertemperatur haben, damit euch keine bösen Überraschungen blühen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Vegane Mayonnaise (ohne Ei)
Kartoffelsalat mit Veggie-Bratlingen und veganer Mayonnaise