OH MY ITALY!
Grundrezept

Klassische Panna Cotta

(42)
Jetzt bewerten
schließen

Wie hat's dir geschmeckt?

Boombastisch!

"Boombastisch!"

Die "gekochte Sahne" ist einer der Dessert-Klassiker der italienischen Küche. Sie haut mit der feinen Vanillenote und ihrer Cremigkeit jeden um. 

Till
Till, Foodstyling

10 Min

Zubereitung

4 Std

5 Min

Wartezeit

4 Std

15 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
2
Blätter
Gelatine
1
Vanilleschote
300
ml
Sahne, 30 % Fett
50
ml
Milch, 3,5 % Fett
30
g
Zucker
schließen

Du brauchst:

Messer Schneidebrett Schüssel Topf Schneebesen Förmchen, à 200 ml
schließen

Zubereitung

Vanilleschote auskratzen mit Messer auf Holzbrett

1 / 5

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. In der Zwischenzeit Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark herauskratzen.


2 Blätter Gelatine | 1 Vanilleschote
Messer | Schneidebrett | Schüssel
Vanilleschote in Milch erwärmen

2 / 5

Sahne, Milch, Zucker, Vanilleschote und Vanillemark in einem Topf erwärmen. Vanilleschote nach ca. 5 Minuten wieder herausnehmen.


300 ml Sahne, 30 % Fett | 50 ml Milch, 3,5 % Fett | 30 g Zucker
Topf
Gelatine in einen Topf mit Sahne geben

3 / 5

Gelatine auspressen, in die Masse geben und mit einem Schneebesen so lange rühren, bis sie sich komplett aufgelöst hat.


Schneebesen

4 / 5

Masse in Förmchen (à 200 ml) abfüllen und für ca. 4 Stunden kalt stellen.


Förmchen, à 200 ml
Panna Cotta aus Metallform lösen

5 / 5

Vor dem Servieren die Förmchen mit der Panna Cotta kurz in heißes Wasser stellen und aus der Form stürzen.


Panna Cotta mit frischen Früchten und Karamellsauce servieren. Oder mal was Neues ausprobieren: Schokoladen-Panna-Cotta!

Till
Till, Foodstyling

Wie macht man Panna Cotta?

Das Grundrezept für Panna Cotta ist eigentlich ganz einfach und wird mit wenigen Zutaten zubereitet. In eine klassische Panna Cotta kommen Sahne, Milch, Gelatine, Vanilleschote und Zucker.

Gelatine wird in Wasser eingeweicht, die Vanilleschote ausgekratzt und zusammen mit den restlichen Zutaten (bis auf die Gelatine) in einem Topf erwärmt. Vanilleschote entfernen, Gelatine ausdrücken und in die warme Masse rühren, bis sie sich auflöst. Die Masse in Gläser oder Förmchen füllen und für mindestens 4 Stunden oder über Nacht kaltstellen.

Wie Panna Cotta stürzen?

Klassisch wird Panna Cotta gestürzt, ihr könnt sie aber auch als Panna Cotta im Glas servieren. Zum Stürzen der Panna Cotta das Gefäß kurz in warmes Wasser stellen, dann löst sie sich leichter aus der Form. Auf den gewünschten Teller stürzen und mit Früchten, Schokolade- oder Karamellsauce oder frischer Minze servieren.

Ist Panna Cotta vegetarisch?

Das Originalrezept für Panna Cotta ist nicht vegetarisch, weil tierische Gelatine verwendet wird. Für eine vegetarische Panna Cotta könnt ihr die Gelatine durch Agar-Agar (pflanzliches Geliermittel) austauschen.

Dafür anstelle der Gelatine ca. 1–2 TL Agar-Agar verwenden. Agar-Agar in die Vanillesahne rühren und unter ständigem Rühren ca. 2 Minuten kochen. Creme für mindestens vier Stunden oder über Nacht kühlen und stürzen oder die Panna Cotta im Glas servieren.

Ist Panna Cotta low-carb?

Italienische Panna Cotta ist nicht low-carb, weil Zucker drin ist. Für eine Low-Carb-Panna-Cotta alternative Süßungsmittel wie Erythrit oder Stevia anstelle von Zucker verwenden. Süßungsmittel genau wie Zucker zur Vanillesahne geben und mit erwärmen. Ansonsten wird das Low-Carb-Rezept genau so zubereitet, wie das klassische mit Zucker!

Mehr über Zuckerersatz lest ihr hier in unserem großen Zucker-Guide.

Wie lange ist Panna Cotta haltbar?

Durch die verwendeten Milchprodukte ist selbstgemachte Panna Cotta maximal 3–4 Tage im Kühlschrank haltbar. Am besten direkt in den verwendeten Förmchen kaltstellen und bei Bedarf stürzen – so bleibt die Panna Cotta länger frisch und behält ihre Form.

Bock auf mehr?

Lade Daten...