Pumpernickel mit Krabbensalat und Zwiebelchutney

Es geht doch nichts über eine gute Stulle. Wie wärst mit Pumpernickel mit Krabbensalat und Zwiebelchutney? Das schnuppert doch nach frischer Nordseeluft!

Olaf
Olaf, Foodstyling

15 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

15 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
150 g
Salatgurken
2 Stiele
Dill
100 g
Nordseekrabben
4 EL
Mayonnaise
2 Scheiben
Pumpernickel
2 EL
Zwiebel-Chutney

Du brauchst:

Schüssel Schneidebrett Messer

Zubereitung

Gurke würfeln

1 / 3

Gurke waschen, trocken tupfen, der Länge nach vierteln und Kerngehäuse entfernen. Gurke würfeln. Dill waschen, trocken schütteln und Spitzen von den Stielen ziehen. Etwas Dill für die Garnitur beiseitelegen. Restlichen Dill grob hacken.


150 g Salatgurken | 2 Stiele Dill
Schneidebrett | Messer
Krabbensalat anrühren

2 / 3

Gurke und Dill mit Krabben und Mayonnaise in einer Schüssel vermengen.


100 g Nordseekrabben | 4 EL Mayonnaise
Schüssel
Pumpernickel mit Zwiebelchutney

3 / 3

Pumpernickel mit Zwiebelchutney bestreichen, Krabbensalat darauf verteilen und mit Dill garnieren.


2 Scheiben Pumpernickel | 2 EL Zwiebel-Chutney

Ihr wollt Chutney selber machen? Verständlich! Probiert euch an unseren Rezepten für Apfel-Sellerie-Chutney, Birnen-Chutney mit Koriander oder selbstgemachtem Mango-Chutney.

Olaf
Olaf, Redaktion

Bock auf mehr?

Lade Daten...