Apfel-Sellerie-Chutney

Gegensätze ziehen sich an – und bilden manchmal furchtbar leckere Schmankerl. Wie zum Beispiel das Chutney aus Sellerie und Apfel, dessen Aromen unterschiedlicher kaum sein könnten. Ideal zu Käse oder Fleischgerichten.

Tom
Tom, Foodstyling

55 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

55 Min

Gesamtzeit

Zutaten

12 Portionen
3
Äpfel, säuerlich
2 Stangen
Sellerie
1
Schalotte
1
Knoblauchzehe
1
Chilischote, rot
200 g
Zucker
200 ml
Essig
1,5 TL
Speisestärke
40 g
Walnüsse
Salz
Muskatnuss, gerieben

Du brauchst:

Einmachglas, à 500 ml Schneidebrett Messer Kochlöffel Herd Topf
116 kcal
Energie
1 g
Eiweiß
2 g
Fett
22 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

Fruchtfleisch Wuerfeln Chutney

1 / 3

Äpfel waschen, entkernen und klein würfeln. Sellerie waschen und in kleine Würfel schneiden. Schalotte und Knoblauch schälen und fein würfeln. Chili waschen, der Länge nach halbieren und Kerne entfernen. Fruchtfleisch in feine Würfel schneiden.


3 Äpfel, säuerlich | 2 Stangen Sellerie | 1 Schalotte | 1 Knoblauchzehe | 1 Chilischote, rot
Schneidebrett | Messer
Chutney Karamellisieren

2 / 3

Zucker in einem Topf karamellisieren, mit Essig ablöschen und aufkochen. Äpfel, Sellerie, Schalotte, Knoblauch und Chili zugeben und ca. 15 Minuten bei mittlerer Stufe köcheln. Dabei gelegentlich umrühren.


200 g Zucker | 200 ml Essig
Kochlöffel | Herd | Topf
Chutney Einmachglas

3 / 3

In der Zwischenzeit Speisestärke mit etwas kalten Wasser verrühren und unter das Chutney rühren. Walnüsse grob hacken und unterheben. Chutney mit Salz und Muskat würzen.


1,5 TL Speisestärke | 40 g Walnüsse | Salz | Muskatnuss, gerieben
Einmachglas, à 500 ml

Chutney in einem sterilen Einmachglas (à ca. 500 ml) aufbewahren und kühl und dunkel lagern. So hält es sich mehrere Wochen.

Tom
Tom, Redaktion

Bock auf mehr?

Lade Daten...