In gelb-grün sticht das Kartoffelpüree mit Senfeiern vor schwarzem Untergrund hervor. Garniert mit Gartenkresse sind die halbierten Eier auf dem Püree angerichtet.
Daily Boom

Klassische Senfeier mit Kartoffelpüree

Senfeier ist eines dieser Worte, das man zweimal lesen muss, um zu verstehen, dass es hier um Senf und Eier und nicht irgendeine Feierei geht. Aber umso besser! Der Klassiker schmeckt mit selbstgemachtem Kartoffelstampf und Spinat nämlich richtig lecker!

Hanno, Foodstyling

20 Min

Zubereitung

15 Min

Wartezeit

35 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen

Für die Eier:

300 g Kartoffeln, mehligkochend
Salz
300 g Blattspinat, frisch
Butter, zum Anschwitzen
Pfeffer
4 Eier, Größe M
50 Butter, zum Anschwitzen
50 ml Milch, 3,5 % Fett
Muskatnuss, gerieben
20 g Gartenkresse

Für die Senfsauce:

25 Butter, zum Anschwitzen
20 g Weizenmehl (Type 405)
150 ml Milch, 3,5 % Fett
150 ml Gemüsebrühe
1 Bio-Zitrone
2 EL Senf, körnig
1 EL Dijon-Senf
Salz
Muskatnuss, gerieben

Du brauchst:

Schüsseln Sparschäler Pfannen Schneidebretter Messer Saftpresse Schneebesen Töpfe Kartoffelstampfer Herd Küchenwaage Siebe

Zubereitung

1 / 6

Kartoffeln waschen, trocknen und mit dem Sparschäler schälen. Wasser und Salz in einen Topf geben, Kartoffeln hinzugeben und ca. 20 Minuten weichkochen.


300 g Kartoffeln, mehligkochend | Salz
Sparschäler | Herd | Küchenwaage

2 / 6

In der Zwischenzeit Blattspinat waschen, trocken schütteln und vom Strunk entfernen. Wasser in einem weiteren Topf zum Kochen bringen, den Spinat blanchieren und anschließend in kaltem Wasser abschrecken und abgießen. Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen, den blanchierten Spinat anschwitzen und mit Salz und Pfeffer würzen.


300 g Blattspinat, frisch | Butter, zum Anschwitzen | Pfeffer
Pfanne | Schneidebrett | Messer
Spinat waschen

3 / 6

Wasser dann nochmals in einen Topf geben und Eier für ca. 5 Minuten kochen. Eier anschließend abschrecken, kurz abkühlen lassen und pellen.


4 Eier, Größe M

4 / 6

Für die Senfsauce Butter in einem Topf zerlassen, Mehl hinzusieben, verrühren, mit Milch und Brühe aufgießen und glattrühren. Die Sauce bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen. Anschließend Zitrone halbieren, mit einer Saftpresse auspressen und Zitronensaft mit Senf in die Sauce einrühren. Senfsauce mit Salz und Muskat abschmecken.


25 Butter, zum Anschwitzen | 20 g Weizenmehl (Type 405) | 150 ml Milch, 3,5 % Fett | 150 ml Gemüsebrühe | 1 Bio-Zitrone | 2 EL Senf, körnig | 1 EL Dijon-Senf | Salz | Muskatnuss, gerieben
Saftpresse | Schneebesen | Topf | Sieb

5 / 6

Kartoffeln abgießen, in einem Topf mit Butter und Milch stampfen und mit Salz und Muskat würzen und abschmecken. Kurz ziehen lassen.


50 Butter, zum Anschwitzen | 50 ml Milch, 3,5 % Fett | Muskatnuss, gerieben | Salz

6 / 6

Gepellte Eier halbieren und mit Kartoffelstampf, Spinat, Sauce und Gartenkresse garnieren und servieren.


20 g Gartenkresse
Kartoffelstampfer

Wer es noch aromatischer mag: Eier nochmal kurz in der Sauce erwärmen und dann servieren. Lust auf mehr nordische Klassiker? Dann haben wir für dich Rezepte für Labskaus mit Spiegelei, Himmel und Erde in Schnittchenform oder leckere Fischbrötchen.

Hanno, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...