OH MY ITALY!
Klassiker

Crema pasticcera – einfache Vanillecreme

Crema pasticcera ist eine typische Füllung für Gebäck in Italien. Sie zeichnet sich durch ihre Vanille- und Zitronen-Noten aus und kann ganz einfach zu Hause zubereitet werden. 

Till
Till, Foodstyling

30 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

30 Min

Gesamtzeit

Zutaten

1 Glas
2
Vanilleschoten
1
Bio-Zitrone
500 ml
Milch, 3,5 % Fett
100 g
Zucker
5
Eier, Größe M
50 g
Maisstärke

Du brauchst:

Messer Schneidebrett Sparschäler Topf Herd Schneebesen Sieb Schüssel

Zubereitung

Zitronenschale und Vanilleschote für Crema pasticcera werden in einen Topf Milch gegeben

1 / 4

Vanilleschoten längs halbieren und das Mark heraus kratzen. Zitrone heiß waschen, trocken tupfen und die Schale ohne das Weiße abschneiden. Milch mit Vanilleschoten, Vanillemark und Zitronenschalen langsam in einem Topf aufkochen.

Tipp: Das geht super mit einem Sparschäler! 


2 Vanilleschoten | 1 Bio-Zitrone | 500 ml Milch, 3,5 % Fett
Messer | Schneidebrett | Sparschäler | Topf | Herd
Eigelb wird in einen Topf mit Maisstärke gegeben

2 / 4

In der Zwischenzeit Eier trennen. Eigelbe mit Zucker und Maisstärke in einem Topf glatt rühren.


100 g Zucker | 5 Eier, Größe M | 50 g Maisstärke
Schneebesen
Milch für Crema pasticcera durch Sieb schütten

3 / 4

Die Milch absieben und nach und nach und unter ständigem Rühren in die Eiermasse gießen. Crema glatt rühren.


Sieb
Crema pasticcera in Schüssel kalt rühren

4 / 4

Crema bei mittlerer Hitze auf dem Herd unter Rühren langsam erhitzen, bis sie eine zähflüssige Konsistenz bekommt. Anschließend in einer Schüssel kalt rühren.​

Tipp: Zum Kaltrühren am besten die Schüssel vorher einfrieren oder die Schüssel in ein Becken mit Eiswasser stellen, so wird die Crema schneller kalt.


Schüssel

Die Crema pasticcera eignet sich super zum Füllen von Süßspeisen wie unseren Bomboloni. Was tun mit dem übrigen Eiklar? Wie wärs mit Baiser oder Pavlova?

Till
Till, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...