Zweierlei Croissants

Normale Croissants sind dir zu öde? Dann gibts hier süße Versuchung im Doppelpack. 

Tom
Tom, Foodstyling

15 Min

Zubereitung

10 Min

Wartezeit

25 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen
2
Aprikosen, Dose
60 g
Marzipan Rohmasse
500 g
Croissant-Teige, aus dem Kühlregal
6
Schokoladeneier, klein
1
Ei, Größe M
4 EL
Mandeln, gehobelt
2 EL
Puderzucker

Du brauchst:

Sieb Messer Schneidebrett Backpapier Backblech Schüssel Schneebesen Pinsel
309 kcal
Energie
6 g
Eiweiß
18 g
Fett
30 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 3

Aprikosen abtropfen lassen und in Streifen schneiden. Marzipan zu 6 kleinen Kugeln formen und plattdrücken.  


2 Aprikosen, Dose | 60 g Marzipan Rohmasse
Sieb | Messer | Schneidebrett | Schüssel

2 / 3

Croissantteig auslegen. Eine Hälfte des Teiges mit Marzipan und Aprikosen belegen. Die andere Hälfte mit Schokoeiern belegen und beide Teige zu Croissants formen. 


500 g Croissant-Teige, aus dem Kühlregal | 6 Schokoladeneier, klein

3 / 3

Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 200°C/Umluft: 175°C). Ei verquirlen. Croissants auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Aprikosen-Croissants mit Ei einpinseln und mit Mandelblättchen bestreuen. Croissants auf mittlerer Schiene im Ofen 10–15 Minuten backen. Anschließend mit Puderzucker bestäuben. 


4 EL Mandeln, gehobelt | 2 EL Puderzucker | 1 Ei, Größe M
Backpapier | Backblech | Schneebesen | Pinsel

Kleine Abkürzung beim Backen gewünscht? Schnappt euch einfach den veganen Croissant- und Plunderteig von Tante Fanny aus dem Kühlregal, um eure Backwünsche schnell und erfolgreich umzusetzen.

Viele denken, das Croissant stammt aus Frankreich. Legenden zufolge kommt das sichelförmige Gebäck tatsächlich jedoch aus Österreich. Und die haben Süßspeisen und Gebäck auf jeden Fall drauf! Schaut euch nur mal klassischen Kaiserschmarrn aus Österreich an.

Tom
Tom, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...