Anzeige

Vegetarische Quiche mit Bete

(1)
Jetzt bewerten
schließen

Wie hat's dir geschmeckt?

Boombastisch!

"Boombastisch!"

Noch kein Bete-Fan? Spätestens dieses oberleckere Quiche-Rezept mit Roter Bete, Gelber Bete und Ringelbete mit Schmand wird euch von dem Gemüse überzeugen!

Claudius
Claudius, Foodstyling

30 Min

Zubereitung

25 Min

Wartezeit

55 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen

Für den Boden:

10
Hefe, frisch
60
Milch, 3,5 % Fett
150
Weizenmehl (Type 405)
25
Butter
1
Salz
schließen

Für die Füllung:

1
Gelbe Bete
1
Rote Bete
1
Ringelbete
2
Eier, Größe M
60
Sahne, 30 % Fett
100
Milch, 3,5 % Fett
Salz
Pfeffer
schließen

Du brauchst:

Mikrowelle* Schüssel Nudelholz Tarteform, Ø 28 cm Gabel Sparschäler Küchenhobel Schneidebrett
schließen

Zubereitung

1 / 2

Mikrowelle vorheizen (Ober-/Unterhitze: 220 °C). Für den Boden Hefe zerbröseln und mit Milch in einer Schüssel verrühren. Anschließend Mehl, Butter und Salz zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Teig mit einem Nudelholz rund ausrollen (Durchmesser ca. 32 cm) und anschließend in eine Tarteform legen. Rand andrücken und den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Teig in der Mikrowelle ca. 15 Minuten blind backen.


10 Hefe, frisch | 60 Milch, 3,5 % Fett | 150 Weizenmehl (Type 405) | 25 Butter | 1 Salz
Mikrowelle | Schüssel | Nudelholz | Tarteform, Ø 28 cm | Gabel

2 / 2

In der Zwischenzeit für die Füllung Beten waschen, schälen und in feine Scheiben hobeln. Bete-Scheiben rosenförmig auf dem Boden der Quiche verteilen. Eier, Sahne und Milch in einer Schüssel verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Quiche mit der Sahne-Ei-Mischung aufgießen. Quiche im Ofen (Funktion: Oven) ca. 25 Minuten bei 200 °C backen.


1 Gelbe Bete | 1 Rote Bete | 1 Ringelbete | 2 Eier, Größe M | 60 Sahne, 30 % Fett | 100 Milch, 3,5 % Fett | Salz | Pfeffer
Sparschäler | Küchenhobel | Schneidebrett

Wenn es schnell gehen muss, könnt ihr zu backfertigem Quiche- und Tarteteig von Tante Fanny greifen. Der vegane Frischteig ist wie gemacht für runde Backformen und direkt bereit zum Losbacken.

Dazu empfehlen wir selbst gemachten Kräuterquark mit Frühlingszwiebeln. Kräuter machen sich übrigens auch richtig gut mit Nudeln: Bandnudeln mit Kräuter-Sahne-Sauce

Claudius
Claudius, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...
schließen
Newsletter
Newsletter

Bleib doch

Noch kurz

Melde dich für unseren FOODBOOM-Newsletter an und erhalte regelmäßig BOOMbastisch leckere Rezepte direkt in dein Mail-Postfach!

Jetzt anmelden