Vegan

Veganes Wildreis-Risotto mit Champignons und Erbsen

Kommt ein Risotto wirklich ohne Parmesan aus? Wir sagen ganz klar: ja! Bei diesem veganen Wildreis-Risotto mit Champignons und Erbsen fehlt es an nichts. Es ist zwar vielleicht nicht klassisch italienisch aber dafür umso geselliger und voll im Trend!

Alina
Alina, Foodstyling

55 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

55 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
1
Knoblauchzehe
1
Zwiebel
200 g
Champignons, braun
2 EL
Olivenöl
1 TL
Oregano, getrocknet
500 ml
Cashewdrink, ungesüßt
100 ml
Gemüsebrühe, hefefrei
200 g
Naturreis mit Wildreis
2 Zweige
Thymian
200 g
Erbsen, TK
Salz
Pfeffer

Du brauchst:

Messer Schneidebrett Küchenpapier Herd Topf Kochlöffel
625 kcal
Energie
28 g
Eiweiß
15 g
Fett
93 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 4

Knoblauch schälen und grob hacken. Zwiebel schälen und fein würfeln. Champignons putzen und in Scheiben schneiden.


1 Knoblauchzehe | 1 Zwiebel | 200 g Champignons, braun
Messer | Schneidebrett
Champignons vorbereiten

2 / 4

Öl in einem Topf erhitzen und Knoblauch und Zwiebeln darin andünsten. Pilze und Oregano zugeben und ca. 5 Minuten anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und mit Cashewdrink auffüllen. 



2 EL Olivenöl | 1 TL Oregano, getrocknet | 500 ml Cashewdrink, ungesüßt | 100 ml Gemüsebrühe, hefefrei
Herd | Topf

3 / 4

Reis zugeben und bei schwacher Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen. Dabei häufig umrühren. 


200 g Naturreis mit Wildreis
Kochlöffel

4 / 4

In der Zwischenzeit Thymian waschen, trocken schütteln und Blätter von den Stielen ziehen. Thymian und Erbsen unter das Risotto rühren. Wildreis-Risotto mit Salz und Pfeffer abschmecken. 


2 Zweige Thymian | 200 g Erbsen, TK | Salz | Pfeffer

Achtet immer darauf, dass der Reis noch seine Schale besitzt. Der sogenannte Braune Reis enthält deutlich mehr Nährstoffe.  Nicht vegan aber immerhin vegetarisch und super lecker: unsere Arancini mit Tomatenmarmelade!

Alina
Alina, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...