Der Apfelkuchen, gedeckt mit Apfelscheiben, drei Klecksen Joghurt und Minzblätterb, steht auf einem schwarzen Tafelbrett. Ein paar Minzblätter und Gabeln liegen daneben auf einem grauen Tisch.
Backen

Veganer Zimt-Apfelkuchen

Wie kann Kuchen nur so einfach, lecker, schön UND vegan sein? Diese süße Verführung schreit förmlich nach Spätsommer, Kaffee und Terrasse – die Verkörperung des guten Lebens also.

Tom, Foodstyling

25 Min

Zubereitung

40 Min

Wartezeit

1 Std

5 Min

Gesamtzeit

Zutaten

8 Stücke

Für den Teig:

100 g Margarine, vegan
50 g Puderzucker
140 g Weizenmehl (Type 405)
1 Prise Salz
1 TL Zimt, gemahlen
Margarine, zum Einfetten

Für die Füllung:

2 Äpfel
150 g Apfelmus
40 g Puderzucker

Für das Topping:

2 Stiele Minze
2 EL Sojajoghurt

Du brauchst:

Gabeln Schüsseln Backofen Springformen, Ø 24 cm Schneidebretter Messer
235 kcal
Energie
2 g
Eiweiß
10 g
Fett
0 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 4

Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 175 °C/Umluft: 150 °C). Margarine in einer Schüssel mit Puderzucker, Mehl, Salz und Zimt zu einem glatten Teig verkneten.


100 g Margarine, vegan | 50 g Puderzucker | 140 g Weizenmehl (Type 405) | 1 Prise Salz | 1 TL Zimt, gemahlen
Schüssel | Backofen

2 / 4

Eine Springform (Ø 24 cm) einfetten. Teig in die Form legen und mit den Händen gleichmäßig verteilen. Dabei einen ca. 2 cm hohen Rand formen.


Margarine, zum Einfetten
Springform, Ø 24 cm

3 / 4

Äpfel waschen, vierteln entkernen und in dünne Spalten schneiden. Teig mit einer Gabel einstechen und 100 g Apfelmus darauf verteilen. Apfelspalten gefächert auf dem Teig verteilen. Restliches Apfelmus drüber verteilen, mit Puderzucker bestäuben und auf mittlerer Schiene im Ofen ca. 40 Minuten backen.


2 Äpfel | 150 g Apfelmus | 40 g Puderzucker
Gabel | Schneidebrett | Messer

4 / 4

In der Zwischenzeit für das Topping Minze waschen, trocken schütteln und Blätter von den Stielen zupfen. Apfelkuchen mit Sojajoghurt und Minze anrichten.


2 Stiele Minze | 2 EL Sojajoghurt

Wenn es schnell gehen muss, könnt ihr zu backfertigem Quiche- und Tarteteig von Tante Fanny greifen. Der vegane Frischteig ist wie gemacht für runde Backformen und direkt bereit zum Losbacken.

Was mit Äpfeln funktioniert, klappt auch mit Birnen, Pflaumen oder Nektarinen. Und wenn es für dich gar nicht vegan sein muss, dann schau dir mal diese leckere Variante mit Vanillecreme an.

Tom, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...