Anzeige
Festlich

Thanksgiving-Truthahn mit Ahornsirup-Glasur

Wetzt schon mal die Tranchiermesser, heute gibt es Truthahn! Wir glasieren die Pute mit Ahornsirup und servieren dazu Kürbisgemüse aus dem Ofen und Maple Bacon. Da läuft einem doch das Wasser im Munde zusammen, oder?

Tobias
Tobias, Foodstyling

35 Min

Zubereitung

2 Std

30 Min

Wartezeit

3 Std

5 Min

Gesamtzeit

Zutaten

12 Portionen

Für den Truthahn:

1
Truthahn, ca. 8 kg
1
Bio-Orange
10 Stiele
Thymian
1
Knoblauchknolle
6 EL
Olivenöl
1 EL
Salz
0,5 TL
Koriandersamen
0,5 TL
Fenchelsamen
0,5 TL
Pfefferkorn
0,5 TL
Wacholderbeere
8 EL
Kanadischer Ahornsirup, Amber

Für das Ofengemüse:

1,5 kg
Hokkaido-Kürbisse
20
Schalotten
Salz

Für den Maple Bacon:

150 g
Bacon
50 ml
Kanadischer Ahornsirup, Amber

Du brauchst:

2 Messer Mörser Backofen Küchengarn Servierplatte 2 Schneidebretter 2 Schüsseln Küchenthermometer Pinsel Küchenpapier Herd Schale Löffel Pfanne Gitter Backblech
715 kcal
Energie
109 g
Eiweiß
16 g
Fett
33 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 8

Für den Truthahn Backofen vorheizen (140 °C Umluft). Währenddessen Truthahn waschen, trocken tupfen und ggf. von Federn befreien. Orange waschen, trocken reiben und samt Schale grob in Stücke schneiden. Thymian abbrausen und trocken schütteln. Knoblauchknolle in Zehen trennen, schälen und grob hacken.


1 Truthahn, ca. 8 kg | 6 EL Olivenöl | 1 Bio-Orange | 1 Knoblauchknolle | 10 Stiele Thymian | 1 EL Salz
Backofen | Küchenpapier | Messer | Schneidebretter

2 / 8

Orange, Thymian und Knoblauch in den Truthahn stopfen und anschließend die Schenkel mit Küchengarn zusammenknoten. Truthahn von außen mit Öl einreiben, mit Salz würzen und auf einem Ofengitter in den Ofen schieben. Darunter ein Backblech mit ca. 0,5 Liter Wasser setzen, um etwas Dampf zu erzeugen und den Bratensaft aufzufangen.


6 EL Olivenöl | 1 EL Salz
Küchengarn | Pinsel | Gitter | Backblech

3 / 8

Für das Ofengemüse in der Zwischenzeit Kürbis waschen, halbieren und von Strunk und Kernen befreien. Kürbis in ca. 2 cm dicke Spalten schneiden. Schalotten schälen und ggf. halbieren. Beides vermischen, mit Salz würzen und für später beiseite stellen.


1,5 kg Hokkaido-Kürbisse | 20 Schalotten | Salz
Messer | Schneidebretter | Schüssel

4 / 8

Für den Truthahn Koriandersamen, Fenchelsamen, Pfefferkörner und Wacholderbeeren in einem Mörser sehr fein mahlen und in einer Schüssel mit Ahornsirup vermischen.


8 EL Kanadischer Ahornsirup, Amber | 0,5 TL Koriandersamen | 0,5 TL Fenchelsamen | 0,5 TL Pfefferkorn | 0,5 TL Wacholderbeere
Mörser | Schüssel | Löffel

5 / 8

Nach ca. 120 Minuten Garzeit die Temperatur des Backofens auf 180 °C Umluft erhöhen. Kürbis und Schalotten auf dem Backblech unter dem Truthahn verteilen. Das Wasser im Blech sollte inzwischen fast vollständig verdampft sein.


6 / 8

Nach weiteren 20 Minuten Truthahn mit vorbereitetem Gewürz-Sirup einpinseln und etwa 10 Minuten bis zur gewünschten Farbe fertig garen. Der Truthahn sollte am Knochen eine Temperatur von ca. 65 °C haben.


Küchenthermometer

7 / 8

Für den Maple Bacon den Bacon längs in dünne Streifen schneiden, in einer Pfanne bei mittlerer Hitze anbraten, mit Ahornsirup ablöschen und für ca. 5 Minuten leise kochen lassen.


150 g Bacon | 50 ml Kanadischer Ahornsirup, Amber
Herd | Pfanne

8 / 8

Truthahn aus dem Ofen nehmen und zusammen mit Kürbisgemüse auf einer Platte anrichten. Maple Bacon in einer Schale daneben servieren.


Servierplatte | Schale

Um die Festtafel komplett zu machen, könnt ihr frisches, saisonales Gemüse wie Brokkoli oder Rosenkohl dazu stellen. Wer mag, reicht dazu noch eine Bratensauce – oder wie zu Thanksgiving in Amerika und Kanada eine selbstgemachte Preiselbeersauce.

Tobias
Tobias, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...