Bratensauce vom Rind richtig ansetzen

Workshop: Schnelle Jus kochen – Bratensauce vom Rind richtig ansetzen

Eine Bratensauce wie von Oma. Wenn ihr wirklich mal jemanden beeindrucken wollt und ein bisschen Zeit habt, dann serviert euren Gästen zum Braten diese Jus. Bei solch einem Geschmack werden Tränen der Freude fließen. Oma wäre stolz auf euch.


Julian, Foodstyling

10 Min

Zubereitung

3 Std

38 Min

Wartezeit

3 Std

48 Min

Gesamtzeit

Zutaten

1 Portion

Für ca. 1 Liter Jus:

1 kg Rinderknochen
3 Zwiebeln
3 Möhren
200 g Knollensellerie
1 Stange Lauch
2 EL Pflanzenöl
500 ml Rotwein
2 EL Tomatenmark
1.5 l Rinderfond
4 Stiele Thymian
2 Stiele Rosmarin
0.5 TL Pimentkörner
4 Lorbeerblätter
0.5 TL Senfkörner

für das Fleisch

700 g Bürgermeisterstück
Salz
2 EL Sonnenblumenöl

Du brauchst:

Töpfe Schneidebretter Schöpfkellen Siebe Küchenthermometer Backbleche Backofen Messer
878 kcal
Energie
16 g
Eiweiß
23 g
Fett
0 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 5

Knochen in einem heißen Topf scharf anrösten.



1 kg Rinderknochen
Topf

2 / 5

Zwiebeln schälen und grob würfeln. Möhren und Sellerie schälen und in ca. 1 cm große Stücke schneiden. Porree waschen und halbieren. Zwiebeln, Möhren und Sellerie mit Öl zu den Knochen geben und ebenfalls scharf anrösten. Den Bratensatz mit ca. 100 ml Rotwein lösen und vollständig einköcheln lassen. Den dabei entstandenen Bratensatz 3 weitere Male mit je ca. 100 ml Rotwein ablöschen und erneut einköcheln lassen.



400 ml Rotwein | 2 EL Pflanzenöl | 1 Stange Lauch | 200 g Knollensellerie | 3 Möhren | 3 Zwiebeln
Schneidebrett | Messer
Zwiebeln schneiden ohne zu weinen

3 / 5

Tomatenmark und Porree zugeben und mit anrösten. Mit restlichem Rotwein ablöschen und aufkochen lassen. Anschließend mit Rinderfond aufgießen.



1.5 l Rinderfond | 100 ml Rotwein | 2 EL Tomatenmark

4 / 5

Thymian und Rosmarin waschen und trocken schütteln. Thymian und Rosmarin mit Piment, Lorbeerblättern und Senfsaat in den Topf geben und bei niedriger Hitze ca. 3 Stunden köcheln lassen. Knochen und Gemüse mit einer Schaumkelle aus dem Topf entfernen. Soße durch ein Sieb passieren und Fett abschöpfen. Jus nochmals aufkochen und bei niedriger Hitze ca. 8 Minuten köcheln lassen.



0.5 TL Senfkörner | 4 Lorbeerblätter | 0.5 TL Pimentkörner | 2 Stiele Rosmarin | 4 Stiele Thymian
Schöpfkelle | Sieb

5 / 5

In der Zwischenzeit Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 80°C/Umluft: 55°C). Fleisch unter kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen und salzen. Anschließend auf ein Backblech legen und auf mittlerer Schiene im Ofen ca. 30 Minuten garen. Kerntemperatur messen und bei 56°C aus dem Ofen nehmen. Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen und Fleisch darin rundherum scharf anbraten. Fleisch anschließend aufschneiden und mit Jus servieren.



2 EL Sonnenblumenöl | Salz | 700 g Bürgermeisterstück
Küchenthermometer | Backblech | Backofen
Einmal kochen, oft genießen: Jus einfach in Eiswürfelformen gießen, einfrieren und bei Bedarf portionsweise auftauen.
Julian, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...