Anzeige
Gesund

Sizilianische Caponata

Grüße von der italienischen Insel: Caponata ist eine süßsaure Gemüsepfanne aus Sizilien mit Aubergine, Tomate und Sellerie. Ein einfaches und vor allem leckeres Rezept.

Till
Till, Foodstyling

15 Min

Zubereitung

40 Min

Wartezeit

55 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
1
Zwiebel, rot
1
Aubergine
1 Stange
Staudensellerie
1
Strauchtomate
100 g
Grüne Oliven, ohne Stein
30 g
Pinienkerne
50 ml
Olivenöl
2 TL
Kapern
20 g
Zucker
50 ml
Balsamico-Essig, hell
1 EL
Tomatenmark
Salz und Pfeffer
4 Stiele
Basilikum

Du brauchst:

Messer Pfanne Schüssel Schneidebrett Herd
462 kcal
Energie
9 g
Eiweiß
40 g
Fett
15 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

Sizilianische-Caponata

1 / 5

Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden. Restliches Gemüse waschen, trocken tupfen und fein würfeln. Oliven halbieren.


1 Zwiebel, rot | 1 Aubergine | 1 Stange Staudensellerie | 1 Strauchtomate | 100 g Grüne Oliven, ohne Stein
Messer | Schneidebrett
Sizilianische-Caponata

2 / 5

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten und zur Seite stellen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Auberginenwürfel darin goldbraun anbraten. Auberginen herausnehmen und beiseite stellen. Zwiebeln in der Pfanne glasig anschwitzen. 


30 g Pinienkerne | 50 ml Olivenöl
Pfanne | Herd
Sizilianische-Caponata

3 / 5

Sellerie und Kapern dazu geben und ca. 5 Minuten mitbraten. Oliven, Pinienkerne und Tomaten dazu geben und alles ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.



2 TL Kapern
Sizilianische-Caponata

4 / 5

Zucker, Essig und Tomatenmark miteinander verrühren, über die Caponata gießen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 


20 g Zucker | 50 ml Balsamico-Essig, hell | 1 EL Tomatenmark | Salz und Pfeffer
Schüssel
Sizilianische-Caponata

5 / 5

Basilikum waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und grob hacken. Vor dem Servieren Basilikum und Auberginenwürfel unter die Caponata heben.


4 Stiele Basilikum
Basilikum schneiden

Mit frischem Ciabatta eine super Beilage für jedes Picknick. Von Aubergine kann ich meist nie genug kriegen: Die süß-sauren Auberginen oder auch die Auberginen-Involtini mit Mascarpone schmecken einfach genial.

Till
Till, Redaktion

Bock auf mehr?

Lade Daten...