Zugeschnittene Stücke Schoko-Karamell-Shortbread aufeinandergestapelt

Selbst gemachtes Schoko-Karamell-Shortbread

Fast wie Twix, bloß in Keksform: unser selbst gemachtes Schoko-Karamell-Shortbread schmeckt so fantastisch, dass du auf die Kombi aus Zartbitterschokolade und Karamell nie wieder verzichten möchtest.

Julian, Foodstyling

1 Std

Zubereitung

13 Std

Wartezeit

14 Std

Gesamtzeit

Zutaten

20 Portionen

Für den Teig

180 g Butter, + etwas für die Form
80 g Zucker
250 g Weizenmehl (Type 405), + etwas für die Arbeitsfläche
1 Prise Salz

Für das Topping

200 g Zucker
800 ml Sahne
250 g Zartbitterkuvertüre

Du brauchst:

Schüsseln Springformen, 25 x 30 cm Töpfe Messer Gitter Handrührgerät

Zubereitung

1 / 4

Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 175°C/Umluft: 150°C). Für den Teig 180 g Butter und Zucker schaumig schlagen. 250 g Mehl und Salz mischen. Butter-Zucker-Mischung Mehl mit den Knethaken eines Handrührgerätes zu einem Teig verkneten und ca. 30 Minuten kalt stellen.


180 g Butter, + etwas für die Form | 80 g Zucker | 250 g Weizenmehl (Type 405), + etwas für die Arbeitsfläche | 1 Prise Salz
Schüssel | Handrührgerät

2 / 4

Springform mit etwas Butter einfetten. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in die Springform legen. Auf mittlerer Schiene im Ofen 10–15 Minuten backen. Anschließend auskühlen lassen.


Springform, 25 x 30 cm

3 / 4

In der Zwischenzeit für die Karamellsauce Zucker in einem Topf karamellisieren. Mit Sahne auffüllen und bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten einköcheln lassen. Karamellsoße über den Teig gießen und über Nacht kalt stellen.


200 g Zucker | 800 ml Sahne
Topf

4 / 4

Schokolade in einer Schüssel über einem Wasserbad schmelzen. Teig aus der Springform lösen, auf ein Kuchengitter legen und mit Schokolade übergießen. Erneut ca. 2 Stunden kalt stellen. Vor dem Servieren in ca. 4 x 4 cm große Quadrate schneiden.


250 g Zartbitterkuvertüre
Messer | Gitter

Leckere Idee: Gesalzene Erdnüsse auf die noch warme Schokolade streuen! Klassische Shortbread Fingers für euren Afternoon Tea haben wir auch noch für euch.

Julian, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...