Grundrezept

Röstzwiebeln selber machen

Frische Röstzwiebeln machen alles besser – die Hot Dogs, den Kartoffelpüree und selbst den Salat. Probiert es aus und lasst es Zwiebeln regnen!

Hanno
Hanno, Foodstyling

10 Min

Zubereitung

5 Min

Wartezeit

15 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
2
Zwiebeln
50 g
Weizenmehl (Type 405)
500 ml
Sonnenblumenöl
Salz

Du brauchst:

Küchenwaage Schöpfkelle Messer Geschirrtuch Schneidebrett Schüssel Topf, zum Frittieren Herd

Zubereitung

1 / 2

Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Streifen schneiden. Öl in einem Topf erhitzen. In der Zwischenzeit Mehl in eine Schüssel geben, die Zwiebeln darin rundum wenden und anschließend bei 170 Grad für ca. 3 Minuten goldbraun frittieren.


2 Zwiebeln | 50 g Weizenmehl (Type 405) | 500 ml Sonnenblumenöl
Küchenwaage | Messer | Schneidebrett | Schüssel | Topf, zum Frittieren | Herd

2 / 2

Frittierte Zwiebeln mit einer Schöpfkelle aus dem heißen Fett nehmen und zum Abtropfen auf einem Küchentuch oder einer Lage Küchenpapier ausbreiten. Röstzwiebeln mit Salz abschmecken und servieren. Alternativ auskühlen lassen und in einem luftdichten Gefäß für später aufbewahren.


Salz
Schöpfkelle | Geschirrtuch

Mit den selbstgemachten Röstzwiebeln könnt ihr beispielsweise unsere veganen Möhren-Hotdogs oder Bratkartoffeln toppen.

Hanno
Hanno, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...