Vegan

Vegane Möhren-Hotdogs

Vergesst den Imbiss im famosen Möbelhaus und probiert stattdessen diese selbstgemachten, veganen Möhren-Hotdogs. So viel Geschmack überzeugt sogar Fleischliebhaber*innen, wetten?

Hannes
Hannes, Foodstyling

20 Min

Zubereitung

5 Min

Wartezeit

25 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
4
Möhren, mit Grün
Salz
0,5 TL
Kardamom
4 Stiele
Dill
2 EL
Maille Mittelscharf Senf
1 EL
Ahornsirup
1 Stange
Frühlingszwiebel
1 EL
Tomatenmark
2
Schalotten
100 g
Sauerkraut, Glas
Pfeffer
4 EL
Rapsöl
4
Hotdog Brötchen

Du brauchst:

Pfanne Messer Schneidebrett Bürste 2 Töpfe Schüsseln Schaumkelle

Zubereitung

1 / 4

Das Grün der Möhren abschneiden. Möhren mit einer Bürste unter fließendem Wasser abwaschen und ca. 10 Minuten in Salzwasser mit Kardamom kochen.


4 Möhren, mit Grün | Salz | 0,5 TL Kardamom
Messer | Schneidebrett | Bürste | Topf

2 / 4

In der Zwischenzeit für die erste Sauce Dill waschen, trocken tupfen und grob hacken. Dill-Stiele in feine Ringe schneiden und zur Seite stellen. 1 EL Senf mit Ahornsirup und gehacktem Dill in einer Schüssel vermengen. Für die zweite Sauce Frühlingszwiebeln waschen, in feine Ringe schneiden und mit restlichem Senf und Tomatenmark in einer Schüssel verrühren. Schalotten schälen und in grobe Scheiben schneiden.


4 Stiele Dill | 2 EL Maille Mittelscharf Senf | 1 EL Ahornsirup | 1 Stange Frühlingszwiebel | 1 EL Tomatenmark | 2 Schalotten
Schüsseln

3 / 4

Möhren mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser nehmen und zur Seite stellen. Sauerkraut in einem Topf aufkochen, mit Salz und Pfeffer würzen und die klein geschnittenen Dill-Stiele unterheben.


Salz | 100 g Sauerkraut, Glas | Pfeffer
Schaumkelle | Topf

4 / 4

Öl in einer Pfanne erhitzen, Möhren und Schalotten dazu geben und beides ca. 5 Minuten braten. Hotdog-Brötchen aufschneiden und für 1 Minute mit anbraten. Hotdogs mit beiden Saucen, Sauerkraut, Möhren und Schalotten belegen.


4 EL Rapsöl | 4 Hotdog Brötchen
Pfanne

Das Grün der Möhren könnt ihr zu einem leckeren Pesto verarbeiten – spart Müll und schont euren Geldbeutel. Rezept gibt's in unserem Artikel über Zero Waste in der Küche.

Hannes
Hannes, Redaktion

Bock auf mehr?

Lade Daten...