Rhabarber-Quark-Kuchen aus dem Glas

Ein leckeres Rhabarber-Küchlein aus dem Glas rundet ein leichtes Sommermenü perfekt ab. Und mit Apfelkompott und Minze garniert schmeckt's sogar noch besser.

Boris
Boris, Foodstyling

20 Min

Zubereitung

1 Std

Wartezeit

1 Std

20 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Gläser
80 g
Margarine, + etwas zum Einfetten
50 g
Haselnüsse, gemahlen
100 g
Rhabarber
100
Zucker
2 TL
Vanillezucker
2
Eier, Größe M
30 g
Vanillepuddingpulver
320 g
Quark

Du brauchst:

Backofen Förmchen, ofenfest Messer Schneidebrett Handrührgerät
458 kcal
Energie
15 g
Eiweiß
28 g
Fett
37 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 4

Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 165 °C/ Umluft: 140 °C). Gefäße einfetten und mit gemahlenen Haselnüssen ausstreuen.


Margarine | 50 g Haselnüsse, gemahlen
Backofen | Förmchen, ofenfest

2 / 4

Rhabarber waschen, trocken tupfen, holzige Enden entfernen und klein würfeln. Margarine, Zucker und Vanillezucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig rühren. Eier unterrühren. Puddingpulver und Quark vermengen und mit der Margarinemasse zu einer glatten Masse verrühren. Anschließend Rhabarber unterheben. 


100 g Rhabarber | 80 Margarine | 100 Zucker | 2 TL Vanillezucker | 2 Eier, Größe M | 30 g Vanillepuddingpulver | 320 g Quark
Messer | Schneidebrett | Handrührgerät

3 / 4

Teig in die 4 Gläser (à 300 ml) füllen und im unteren Drittel im heißen Ofen ca. 60 Minuten backen.


4 / 4

Die Küchlein direkt im Glas servieren oder vorher vorsichtig aus dem Glas stürzen.


Probiert auch unseren saftigen Rhabarber-Gugelhupf oder unsere Rhabarber-Erdbeer-Tarte.

Boris
Boris, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...