Foodboom Logo Final

Wissenswertes

Vorbereitung: 15 Minuten
Garzeit: 45 Minuten
Gesamtzeit: 60 Minuten
Schwierigkeit: Mittel
Preis: €€€€€
Bild von Giuseppe

Tipp von Giuseppe

Die Kartoffeln am besten schon einen Tag vorher kochen, so lassen sie sich leichter verarbeiten. Lust auf eine kleine Polpette-Party? Dann probiert unsere Polpette al sugo oder die Polpette di pesce!

Polpette di patate

Klein, knusprig, kartoffelig – das sind sie, unsere Polpette di patate. Neben Kartoffeln kommen hier noch Parmesan, Pecorino und etwas Basilikum in den Teig, denn so wird's richtig italienisch. Und natürlich richtig lecker!

Wissenswertes

Vorbereitung: 15 Minuten
Garzeit: 45 Minuten
Gesamtzeit: 60 Minuten
Schwierigkeit: Mittel
Preis: €€€€€
Bild von Giuseppe

Tipp von Giuseppe

Die Kartoffeln am besten schon einen Tag vorher kochen, so lassen sie sich leichter verarbeiten. Lust auf eine kleine Polpette-Party? Dann probiert unsere Polpette al sugo oder die Polpette di pesce!

Zutaten

15 Stück Stücke

Keine Portionen = Keine Zutaten

500 Gramm Gramm
Kartoffel, mehligkochend
Kartoffeln, mehligkochend
100 Gramm Gramm
Pecorino
Pecorino
100 Gramm Gramm
Parmesan
Parmesan
0 Bund Bund
Basilikum
Basilikum
3
Ei (Größe M)
Eier (Größe M)
75 Gramm Gramm
Paniermehl
Paniermehl
0
Salz und Pfeffer
Salz und Pfeffer
0
Sonnenblumenöl zum Frittieren
Sonnenblumenöl zum Frittieren

Zubereitung

1.
Schritt

Kartoffeln waschen und in Salzwasser ca. 30 Minuten kochen. 

2.
Schritt

In der Zwischenzeit Pecorino und Parmesan reiben. Basilikum waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und klein schneiden.

3.
Schritt

Gekochte Kartoffeln abkühlen lassen, pellen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Kartoffeln mit Pecorino, Parmesan, Basilikum, Eiern und Paniermehl vermengen und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.    

4.
Schritt

Sonnenblumenöl in einem hohen Topf erhitzen. Aus dem Kartoffelteig kleine Bällchen formen, diese leicht plattdrücken. Nacheinander ca. 10 Minuten in heißem Öl von allen Seiten goldbraun frittieren. Auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen und am besten noch warm servieren.    

Die neuesten Rezepte