Piadina mit Rucola, Mortadella und Mozzarella

Piadina mit Rucola, Mortadella und Mozzarella

Italienisches Fladenbrot mit noch mehr Italien oben drauf: Selbst gemachte Piadina belegt mit Mozzarella, Rucola und Mortadella. Dazu kommen getrocknete Tomaten und Oliven für die Würze.

Till, Foodstyling

30 Min

Zubereitung

1 Std

15 Min

Wartezeit

1 Std

45 Min

Gesamtzeit

Zutaten

6 Stücke

Für den Teig

500 g Mehl (Type 00)
Weizenmehl, für die Arbeitsfläche
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
125 g Schmalz
170 ml Wasser

Für die Füllung

300 g Mozzarella
100 g Rucola
12 Scheiben Mortadella
18 Tomaten, getrocknet, in Öl
18 Grüne Oliven

Du brauchst:

Schüsseln Herd Schneidebretter Messer Handrührgerät, Knethaken Pfannen

Zubereitung

Piadina mit Rucola, Mortadella und Mozzarella

1 / 3

Für den Teig Mehl, Backpulver und Salz miteinander vermengen und mit Schmalz und Wasser zu einem homogenen Teig kneten. Teig ca. 30 Minuten ruhen lassen. Dann den Teig in gleichgroße Stücke teilen und nochmals abgedeckt ca. 30 Minuten ruhen lassen.



500 g Mehl (Type 00) | 1 TL Backpulver | 1 Prise Salz | 125 g Schmalz | 170 ml Wasser
Schüssel | Handrührgerät, Knethaken
Piadina mit Rucola, Mortadella und Mozzarella

2 / 3

Teigstücke auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund ca. 3 mm dünn ausrollen. In einer Pfanne ohne Fett von beiden Seiten braten.


Weizenmehl, für die Arbeitsfläche
Herd | Pfanne
Piadina mit Rucola, Mortadella und Mozzarella

3 / 3

Für die Füllung Mozzarella abtropfen lassen und in Scheiben schneiden. Rucola waschen und trocken schütteln. Piadina mit Rucola, Mozzarella, Mortadella, getrockneten Tomaten, und Oliven belegen und einmal in der Mitte zusammenklappen.

 


300 g Mozzarella | 100 g Rucola | 12 Scheiben Mortadella | 18 Tomaten, getrocknet, in Öl | 18 Grüne Oliven
Schneidebrett | Messer

Piadina eignen sich ohne Belag auch super für ein Picknick. Einfach mit Olivenöl oder ein paar Aufstrichen, wie z. B. Salsa Verde oder Paprika-Pesto, genießen.

Till, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...