Anzeige

Pappardelle mit Wildschweinstreifen

Hier kommt das perfekte Gericht für die kalte Jahreszeit: Italienische Bandnudeln mit Wildschweinrücken und cremiger Balsamico-Sauce.

Till
Till, Foodstyling

15 Min

Zubereitung

20 Min

Wartezeit

35 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
200 g
Pappardelle
200 g
Wildschweinrücken
2
Zwiebeln
4 Stiele
Petersilie, glatt
4 EL
Olivenöl
50 ml
Balsamico-Essig Tino Rustico
100 g
Sahne, 30 % Fett
Salz und Pfeffer

Du brauchst:

Topf Herd Messer Schneidebrett Pfanne Nudelsieb

Zubereitung

Wildschweinruecken in Streifen schneiden

1 / 3

Nudeln nach Packungsanweisung in kochendem Salzwasser zubereiten. Wildschwein waschen, trocken tupfen, evtl. parieren und in Streifen schneiden. Zwiebeln schälen und fein würfeln.


200 g Pappardelle | 200 g Wildschweinrücken | 2 Zwiebeln
Topf | Herd | Messer | Schneidebrett
Wildschwein in der Pfanne scharf anbraten

2 / 3

Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und fein hacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Wildschwein scharf anbraten. Zwiebeln dazu geben und mitbraten.


4 Stiele Petersilie, glatt | 4 EL Olivenöl
Pfanne
Wildschwein in der Pfanne mit Balsamico ablöschen

3 / 3

Pfanne mit Essig ablöschen, kurz einköcheln lassen, Sahne dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nudeln und Petersilie in die Sauce geben und servieren.


50 ml Balsamico-Essig Tino Rustico | 100 g Sahne, 30 % Fett | Salz und Pfeffer
Nudelsieb

Wer kein Wildschweinfleisch bekommt, kann auch Reh- oder Rindfleisch verwenden! Pappardelle schmecken auch super mit Ragu alla bolognese oder Gorgonzola und Pancetta.

Till
Till, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...