Schnell & Einfach

Gambas al ajillo – Garnelen in Knoblauchöl

(2)
Jetzt bewerten
schließen

Wie hat's dir geschmeckt?

Boombastisch!

"Boombastisch!"

Unser Lieblingsgericht auf der Tapas-Karte: Gambas al ajillo! Die feurig gebratenen Garnelen mit Knoblauchöl und Chili sind ein echter Dauerbrenner und sorgen selbst bei trübstem Nieselwetter für sonnige Urlaubsgefühle.

Jules
Jules, Foodstyling

10 Min

Zubereitung

10 Min

Wartezeit

20 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
1
Zweig
Rosmarin, frisch
1
Chilischote
0,5
Knoblauchknolle
250
ml
Olivenöl
250
g
Garnelen, roh, geschält, küchenfertig
Meersalz
Pfeffer
schließen

Du brauchst:

Messer Schneidebrett Messbecher Pfanne, gusseisern Herd Pfannenwender
schließen

Zubereitung

1 / 3

Rosmarin unter kaltem Wasser abbrausen und trocken schütteln. Chilischote waschen, trocken tupfen, Stielansatz entfernen und Schote halbieren. Nach Belieben entkernen oder die Kerne für mehr Schärfe in der Schote belassen. Knoblauch schälen und grob hacken.


1 Zweig Rosmarin, frisch | 1 Chilischote | 0,5 Knoblauchknolle
Messer | Schneidebrett

2 / 3

Olivenöl in einer gusseisernen Pfanne auf dem Herd erhitzen. Rosmarin, Chili und Knoblauch dazugeben. Küchenfertige Garnelen abspülen, trocken tupfen und vorsichtig in das vorgeheizte Knoblauchöl vorsichtig legen. Darin 6–8 Minuten anbraten und nach der Hälfte der Zeit einmal wenden.


250 ml Olivenöl | 250 g Garnelen, roh, geschält, küchenfertig
Messbecher | Pfanne, gusseisern | Herd | Pfannenwender

3 / 3

Garnelen nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Chili-Knoblauchöl in der Pfanne servieren.


Meersalz | Pfeffer

Zu Gambas al ajillo passt frisches Ciabatta als Beilage und für die Extra-Knoblauch-Power selbst gemachtes Aioli zum Dippen.

Jules
Jules, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...