Anzeige
Vegetarisch

Flower Pinsa mit essbaren Blumen

Soll ich, oder soll ich nicht – in die Flower Pinsa beißen, obwohl sie mit den leuchtenden essbaren Blüten eigentlich viel zu schön zum Essen ist. Aber dann würdet ihr verpassen, wie lecker kross das Pinsa-Fladenbrot ist und wie cremig der Zitronenschmand darauf auf der Zunge zergeht.

Hanno
Hanno, Foodstyling

25 Min

Zubereitung

15 Min

Wartezeit

40 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen

Für die Pinsa:

400 g
Tante Fanny Frischer Pinsateig
1,5 EL
Olivenöl
Weizenmehl (Type 405), für die Arbeitsfläche

Für den Zitronenschmand:

1
Bio-Zitrone
200 g
Schmand, 24 % Fett
Salz
Pfeffer

Für die Deko:

8
Blüten, essbar
4 Stiele
Kerbel
3 Stiele
Schnittlauch
0,25 Schalen
Gartenkresse

Du brauchst:

Backofen Reibe Messer Schneidebrett Zitruspresse Küchenwaage Schüssel Backblech Pinsel
834 kcal
Energie
18 g
Eiweiß
40 g
Fett
92 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 5

Für die Pinsa den frischen Pinsateig 15 Minuten vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen und den Backofen (Ober-/Unterhitze: 220 °C) vorheizen.


400 g Tante Fanny Frischer Pinsateig
Backofen

2 / 5

Für den Zitronenschmand währenddessen die Zitrone heiß waschen, trocken reiben, Schale abreiben und Saft auspressen. Schmand mit Zitronensaft und Zitronenabrieb in einer Schüssel glatt rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


1 Bio-Zitrone | Salz | Pfeffer | 200 g Schmand, (24 % Fett)
Reibe | Messer | Schneidebrett | Zitruspresse | Küchenwaage | Schüssel

3 / 5

Arbeitsplatte mit Mehl bestäuben. Pinsateig mit einem Messer halbieren, beide Teigportionen jeweils mit bemehlten Händen flachdrücken und vorsichtig an den Rändern bis zur gewünschten Größe und Dicke oval auseinanderziehen.


Weizenmehl (Type 405), für die Arbeitsfläche

4 / 5

Backblech leicht mit Mehl bestäuben, die Teiglinge darauf legen und auf mittlerer Schiene 7–8 Minuten im heißen Ofen vorbacken. Pinsa-Teiglinge jeweils mit Olivenöl bepinseln und weitere 7–8 Minuten goldbraun backen. Anschließend kurz abkühlen lassen.


1,5 EL Olivenöl
Backblech | Pinsel

5 / 5

Für die Deko in der Zwischenzeit die Kräuter waschen und trocken schütteln. Beide Teiglinge gleichmäßig mit Zitronenschmand bestreichen und jeweils als „Blumenwiese“ mit Kräutern, Kresse und essbaren Blumen wie Stiefmütterchen dekorieren und servieren.


8 Blüten, essbar | 4 Stiele Kerbel | 3 Stiele Schnittlauch | 0,25 Schalen Gartenkresse

Die Pinsa sollte leicht abgekühlt sein, bevor ihr den Zitronenschmand darauf verteilt, da der Schmand sonst sehr flüssig wird. Wer es tomatiger mag, sollte unser Rezept für Pinsa Romana mit gegrillter Aubergine ausprobieren!

Hanno
Hanno, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...