Klassiker

Klassischer Caesar Salad

(13)
Jetzt bewerten
schließen

Wie hat's dir geschmeckt?

Boombastisch!

"Boombastisch!"

Frischer Römersalat, würziger Parmesan, knusprige Croutons, zarte Hähnchenbrust und – nicht zu vergessen – das cremige Dressing mit Kapern und Sardellen – das alles steckt im klassischen Caesar Salad. Alles rund um den US-amerikanischen Klassiker sowie das Original Caesar Salad Rezept findet ihr hier.

Boris
Boris, Foodstyling

20 Min

Zubereitung

10 Min

Wartezeit

30 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen

Für das Dressing:

1
Knoblauchzehe
1
TL
Kapern, Glas
2
EL
Kapernflüssigkeit
2
Sardellenfilets, in Öl
100
g
Mayonnaise
1
TL
Dijon-Senf
50
g
Parmesan
1
EL
Zitronensaft
Salz
Pfeffer
schließen

Für den Salat:

200
g
Römersalate
2
Scheiben
Toastbrot
1
Knoblauchzehe
1
EL
Butter
Salz
300
g
Hähnchenbrustfilets
2
EL
Sonnenblumenöl
Pfeffer
30
g
Parmesan
schließen

Du brauchst:

Messer Schneidebrett Schüssel Herd Pfanne Küchenpapier
schließen
727 kcal
Energie
54 g
Eiweiß
54 g
Fett
18 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

Caesar Salad Dressing Anruehren

1 / 4

Knoblauch schälen und fein hacken. Kapern abgießen und dabei Flüssigkeit auffangen. Kapern und Sardellen fein hacken. Knoblauch, Kapern, Kapernflüssigkeit und Sardellen mit Mayonnaise, Senf, Parmesan und Zitronensaft verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.


1 Knoblauchzehe | 1 TL Kapern, Glas | 2 EL Kapernflüssigkeit | 2 Sardellenfilets, in Öl | 100 g Mayonnaise | 1 TL Dijon-Senf | 50 g Parmesan | 1 EL Zitronensaft | Salz | Pfeffer
Caesar Salad Croutons Roesten

2 / 4

Salat entstrunken, Blätter waschen, trocken schütteln und grob schneiden. Rinde vom Toastbrot entfernen und Toast würfeln. Knoblauch andrücken. Butter in einer Pfanne schmelzen und Knoblauch und Toastbrotwürfel darin goldbraun anbraten. Mit Salz würzen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.


200 g Römersalate | 2 Scheiben Toastbrot | 1 Knoblauchzehe | 1 EL Butter | Salz
Caesar Salad Haehnchen Braten

3 / 4

Hähnchenbrust bei Bedarf kalt abspülen, trocken tupfen und in fingerdicke Scheiben schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und Hähnchenstreifen darin rundherum 6–8 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.


300 g Hähnchenbrustfilets | 2 EL Sonnenblumenöl | Pfeffer
Caesar Salad Parmesan Hobeln

4 / 4

Salat mit Croutons, Hähnchen und Dressing anrichten und Parmesan darüber hobeln.


30 g Parmesan

Wer einen Pürierstab hat, kann auch alle Zutaten für das Dressing in einem hohen Gefäß pürieren. Oder soll es doch lieber ein anderer Klassiker sein? Wir haben hier klassische Lasagne für euch.

Boris
Boris, Foodstyling

Woher kommt der Caesar Salad?

Habt ihr euch schonmal gefragt, woher der Caesar Salad seinen Namen hat? Es folgt ein kurzer Geschichtsausflug ins Jahr 1924:
Der Italoamerikaner Cesare Cardini betreibt in der mexikanischen Grenzstadt Tjuana ein kleines Restaurant, das er Caesar’s Place tauft. Am 4. Juli, Tag der amerikanischen Unabhängigkeit, überqueren hunderte Amerikaner die Grenze, denn der Alkoholausschank in Mexiko ist legal, anders als in Amerika, wo zu diesem Zeitpunkt die Prohibition herrscht.
Mit so einem Ansturm feierfreudiger, trinklustiger, aber auch hungriger Amerikaner hat Cesare Cardini nicht gerechnet. Nach und nach gehen ihm die Zutaten für die Gerichte auf der Speisekarte aus. Um alle Amerikaner satt zu bekommen, kreiert er auf der Basis der noch vorhandenen Zutaten kurzerhand einen ganz neuen Salat, den Caesar Salad. Dieser besteht aus Römersalat, Parmesan, Hähnchen und knackigen Croutons. Dazu reichte Ceasar ein würziges Dressing mit einigen speziellen Zutaten, die man sonst eher selten auf dem Teller hat. Welche das neben Zitronensaft, Senf und Knoblauch sind? Lies es hier!

Klassisches Ceasar Dressing – die Besonderheit

Das Dressing ist beim Ceasar Salad die eigentliche Geheimzutat. Was viele nicht wissen: Im Dressing sind Sardellen enthalten, also kleine Fische. Dank der kleinen Helfer schmeckt das Dressing aber so wunderbar würzig und intensiv.

Weitere geschmacksintensive Zutaten des Dressings sind Kapern, Knoblauch, Mayonnaise, Senf und Parmesan. Abgerundet wird die Sauce mit frischem Zitronensaft, Salz und Pfeffer. Richtige Gourmets können die Mayonnaise natürlich auch aus Eigelb und Öl selber zubereiten, ein Rezept dafür findet ihr hier: selbst gemachte Mayonnaise.

Ihr ernährt euch vegan und wollt das klassische Ceasar Dressing in einer veganen Variante probieren? Dann klickt euch für wertvolle Tipps zur Zubereitung zu unserem Rezept durch und scrollt nach unten: Klassisches Caesar-Dressing.

Wie viele Kalorien hat Caesar Salad?

Für alle, die Salat nur essen, weil sie nicht dick werden wollen: Der Caesar Salad ist leider, leider KEIN Diät-Rezept! Im Gegenteil – mit 727 Kalorien und 54 Gramm Fett pro Portion ist er sogar eine ziemliche Kalorienbombe, was nicht zuletzt am cremigen Caesar Salad Dressing liegt. Naja, der Parmesan und die knusprigen Croutons tragen auch ihren Kalorien-Anteil bei. Aber der Caesar Salad ist ja auch kein kleiner Beilagensalat, sondern ein ordentliches Hauptgericht. Und für so viel Hochgenuss aus der Salatschüssel nehmen wir die Paar Extrakalorien doch gerne in Kauf.

Nährwerte pro Portion:

  • 727 Kilokalorien

  • ​18 g Kohlenhydrate

  • 54 g Fett

  • 54 g Eiweiß

Bock auf mehr?

Lade Daten...
schließen
Newsletter
Newsletter

Bleib doch

Noch kurz

Melde dich für unseren FOODBOOM-Newsletter an und erhalte regelmäßig BOOMbastisch leckere Rezepte direkt in dein Mail-Postfach!

Jetzt anmelden