Sweets

Blaubeer-Babka

Es ist Sommer und wir stehen mit der reichen Beerenausbeute am liebsten in der Backstube. Heute zeigen wir euch einen saftigen Hefezopf mit fruchtiger Blaubeer-Füllung!

Fenja
Fenja, Foodstyling

40 Min

Zubereitung

2 Std

5 Min

Wartezeit

2 Std

45 Min

Gesamtzeit

Zutaten

15 Stücke

Für den Teig:

80 g
Butter
250 ml
Milch, 3,5 % Fett
500 g
Weizenmehl (Type 550)
7 g
Trockenhefe
80 g
Zucker
1
Eigelb, Größe M
Weizenmehl, für die Arbeitsfläche

Für die Füllung:

250 g
Blaubeeren
60 g
Zucker
1 Pck.
Vanillezucker
2 EL
Stärke
1 EL
Wasser, kalt

Zum Bestreichen:

50 ml
Wasser, kalt
50 g
Zucker

Du brauchst:

Topf Herd Schüssel Handrührgerät, Knethaken Küchenpapier Sieb Nudelholz Backofen Kastenform, 10 x 30 cm Backpapier Pinsel
190 kcal
Energie
3 g
Eiweiß
6 g
Fett
31 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 6

Butter in einem Topf bei niedriger Hitze schmelzen. Milch hinzugeben und vorsichtig erhitzen, bis die Mischung lauwarm ist. Mehl, Hefe und Zucker in eine Schüssel geben. Butter-Milch-Mischung sowie Eigelb hinzugeben und alles mit einer Küchenmaschine oder dem Handrührgerät (Knethaken) auf niedriger-mittlerer Stufe 8–10 Minuten gut zu einem glatten Teig verkneten.
Die Schüssel mit einem feuchten Tuch bedecken und den Teig an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen bis er sich etwa verdoppelt hat. 

Tipp: Achte gut darauf, dass die Butter-Milch-Mischung wirklich nur lauwarm ist bevor du sie zur Mehl-Hefe dazu gibst – zu große Hitze tötet die Hefe ab und dein Teig wird nicht aufgehen. 

Das übrige Eiweiß kannst du super nutzen, um leckere Baisers herzustellen.


80 g Butter | 250 ml Milch, 3,5 % Fett | 500 g Weizenmehl (Type 550) | 7 g Trockenhefe | 80 g Zucker | 1 Eigelb, Größe M
Herd | Schüssel | Handrührgerät, Knethaken

2 / 6

Für die Füllung währenddessen die Blaubeeren vorsichtig waschen und in einem Sieb abtropfen lassen. Gemeinsam mit Zucker und Vanillezucker in einen Topf geben und aufkochen. Stärke und Wasser verrühren und unter die Blaubeeren rühren. Alles ca. 5 Minuten köcheln lassen bis eine leicht gelee-artige Masse entsteht und anschließend bis zur weiteren Verarbeitung abkühlen lassen.


250 g Blaubeeren | 60 g Zucker | 1 Pck. Vanillezucker | 2 EL Stärke | 1 EL Wasser, kalt
Sieb

3 / 6

Nach Ablauf der Gehzeit den Teig mit den Händen auf einer leicht bemehlten Oberfläche noch einmal kurz durchkneten. Den Teig zu einem ca. 30 x 40 cm großen Rechteck ausrollen und mit der Blaubeer-Füllung bestreichen, dabei ca. 1 cm Rand rundherum freilassen.


Weizenmehl, für die Arbeitsfläche
Nudelholz

4 / 6

Den Teig von der langen Seite her eng aufrollen ohne zu stark zu quetschen. Die Teigrolle nun der Länge nach mit einem Messer halbieren und die beiden halben Teilrollen so drehen, dass der Querschnitt nach oben zeigt. Die Hälften nun miteinander verzwirbeln und dabei darauf achten, dass die offenen, angeschnittenen Seiten immer nach oben schauen.


5 / 6

Eine Kastenform (30 cm) mit Backpapier auslegen oder alternativ mit Butter einfetten und mit Mehl einstäuben. Den eingedrehten Teigzopf etwas stauchen und vorsichtig in die Form heben. Die Form noch einmal abdecken und den Zopf an einem warmen Ort weitere 20 Minuten gehen lassen. Währenddessen den Backofen (Ober-/Unterhitze: 190 °C/Umluft: 165 °C) vorheizen. 

Tipp: Noch einfacher geht es, wenn du die Teigrollen direkt auf einem Blatt Backpapier verzwirbelst und anschließend das Backpapier mit dem Zopf direkt in die Form hebst.


Küchenpapier | Backofen | Kastenform, 10 x 30 cm | Backpapier

6 / 6

Babka anschließend auf mittlerer Stufe für 40–45 Minuten im Ofen backen bis es goldbraun gebacken ist. Zum Ende der Backzeit Wasser und Zucker in einem Topf vermischen und kurz aufkochen, dann von der Hitze nehmen. Das Babka direkt nach dem Backen mit der Zucker-Mischung bestreichen und ca. 15 Minuten in der Form abkühlen lassen. Anschließend entweder direkt warm genießen oder vollständig abkühlen lassen.


50 ml Wasser, kalt | 50 g Zucker
Topf | Pinsel

Lust auf noch mehr beerige Leckereien? Hier haben wir dir unsere liebsten Beeren-Rezepte zusammengestellt!

Fenja
Fenja, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...