Frittierte Auberginenbällchen
Vegetarisch

Frittierte Auberginenbällchen

Hackbällchen sind von gestern. Heute gibt es Auberginenbällchen! Ob als vegetarische Vorspeise mit einem leckeren Dip oder auf der Party als Fingerfood, diese veggie Bällchen gehen immer!

Till, Foodstyling

30 Min

Zubereitung

2 Std

Wartezeit

2 Std

30 Min

Gesamtzeit

Zutaten

8 Stücke
800 g Auberginen
1 Knoblauchzehe
4 Stiele Petersilie, glatt
2 Eier, Größe M
100 g Paniermehl
Paniermehl, zum Panieren
120 g Parmesan, gerieben
Salz und Pfeffer
Sonnenblumenöl, zum Frittieren

Du brauchst:

Schneidebretter Töpfe Messer Backpapier Backbleche Backofen Siebe Schüsseln Küchenpapier Herd

Zubereitung

Frittierte Auberginenbällchen

1 / 4

Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 200 °C/Umluft: 175 °C). Auberginen waschen, trocken tupfen, längs halbieren und mit der Schnittfläche nach oben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 1 Stunde backen. Anschließend auskühlen lassen. 


800 g Auberginen
Schneidebrett | Messer | Backpapier | Backblech | Backofen
Frittierte Auberginenbällchen

2 / 4

In der Zwischenzeit Knoblauch schälen und fein hacken. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und fein hacken. 


1 Knoblauchzehe | 4 Stiele Petersilie, glatt
Knoblauch schnell schälen
Frittierte Auberginenbällchen

3 / 4

Das Innere der Auberginen aus der Schale kratzen und mit Hilfe eines Siebs überschüssiges Wasser aus dem Fruchtfleisch pressen. Fruchtfleisch, Knoblauch, Petersilie mit Eiern, Paniermehl und Parmesan zu einer homogenen Masse verkneten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 


2 Eier, Größe M | 100 g Paniermehl | 120 g Parmesan, gerieben | Salz und Pfeffer
Sieb | Schüssel
Frittierte Auberginenbällchen

4 / 4

Aus der Masse kleine Kugeln formen und im Paniermehl wälzen. Öl in einem Topf erhitzen, Auberginenbällchen ca. 5 Minuten goldbraun frittieren und auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen. 


Paniermehl, zum Panieren | Sonnenblumenöl, zum Frittieren
Topf | Küchenpapier | Herd

Aubergine schmeckt einfach in jeder Form, z. B. als Auberginenfrikadellen im Focaccia oder auch als Auberginen-Involtini mit Mascarponefüllung!

Till, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...