Sweets

Zitronenkuchen vom Blech

Zitrusfrische direkt vom heißen Eisen: Der absolute Klassiker unter den Kuchenbäckern, doch immer irgendwie eine echte Mammutsaufgabe, wenn es um die Saftigkeit geht. Wie der Blechkuchen extra gelingt? Hiermit! Und schön aussehen tut er mit bunten Streuseln dann eh.

Fenja
Fenja, Foodstyling

25 Min

Zubereitung

1 Std

45 Min

Wartezeit

2 Std

10 Min

Gesamtzeit

Zutaten

24 Stücke

Für den Teig:

3
Bio-Zitronen
350 g
Butter, weich
275 g
Zucker
1 Prise
Salz
5
Eier, Größe M
350 g
Weizenmehl (Type 405)
100 g
Speisestärke
2 TL
Backpulver, gehäuft
100 ml
Buttermilch, max. 1 % Fett

Für die Glasur:

250 g
Puderzucker
1
Zitrone

Für die Dekoration:

Streusel, bunt

Du brauchst:

Saftpresse Zestenreißer Backpapier Backblech Handrührgerät, Schneebesen Schüsseln Küchenwaage Sieb Backofen

Zubereitung

1 / 6

Backofen (Ober-/Unterhitze: 175 °C/Umluft: 150 °C) vorheizen. Tiefes Backblech (42 x 29 cm) mit Backpapier auslegen. Die Zitronen heiß waschen, abtrocknen und die Schale fein abreiben. Zitronen halbieren und den Saft auspressen.


3 Bio-Zitronen
Saftpresse | Zestenreißer | Backpapier | Backblech | Backofen

2 / 6

Butter, Zucker und 1 Prise Salz in eine Schüssel geben und mit den Schneebesen des Handrührgeräts cremig rühren. Eier einzeln hinzufügen und unterrühren bis eine schaumige Masse entsteht.


350 g Butter, weich | 275 g Zucker | 1 Prise Salz | 5 Eier, Größe M
Handrührgerät, Schneebesen | Schüsseln | Küchenwaage

3 / 6

In einer zweiten Schüssel Mehl, Speisestärke, Backpulver und Zitronenabrieb vermischen. Die Mehlmischung, Buttermilch und den ausgepressten Zitronensaft abwechselnd nach und nach mit dem Handrührgerät unter die Buttermischung rühren bis eine gleichmäßige Masse entsteht.


350 g Weizenmehl (Type 405) | 100 g Speisestärke | 2 TL Backpulver, gehäuft | 100 ml Buttermilch, max. 1 % Fett

4 / 6

Den Teig auf das vorbereitete Blech geben und glatt streichen. In den Backofen geben und auf mittlerer Schiene ca. 25-30 Minuten backen.

Tipp: Der Kuchen ist fertig, wenn man ihn mit einem Holzspieß ansticht und kein Teig mehr an dem Spieß kleben bleibt.


5 / 6

Für die Glasur die Zitrone halbieren und auspressen. Den Puderzucker sieben und mit ca. 8 EL Zitronensaft zu einer einer glatten Masse verrühren.

Tipp: Den Zitronensaft löffelweise hinzugeben und je nach gewünschter Konsistenz des Gusses mehr oder weniger nutzen. Wenn noch mehr Flüssigkeit benötigt wird, als die Zitrone hergibt, einfach Wasser nehmen.


1 Zitrone | 250 g Puderzucker
Sieb

6 / 6

Kuchen aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen. Mit der Glasur bestreichen und nach Belieben mit Streuseln dekorieren. Den Guss kurz festwerden lassen und anschließend servieren.

Tipp: Statt Streuseln kann zum Beispiel auch mit gehackten Pistazien, essbaren Blüten oder dünnen Zitronenscheiben nach Lust und Laune dekoriert werden.


Streusel, bunt

Lust auf noch mehr Blechkuchen-Klassikern? Hier gibt’s leckeren russischen Zupfkuchen vom Blech!

Fenja
Fenja, Redaktion

Bock auf mehr?

Lade Daten...