Anzeige
Festlich

Veganes Pilz-Wellington

(1)
Jetzt bewerten
schließen

Wie hat's dir geschmeckt?

Boombastisch!

"Boombastisch!"

Euch fehlt noch der Star in eurem veganen Weihnachtsmenü? Unser Pilz-Wellington auf Basis von Bircher Nuss-Müsli mit kräftiger Rotweinsauce überzeugt garantiert alle Kritiker*innen!

Julia
Julia, Foodstyling

35 Min

Zubereitung

1 Std

10 Min

Wartezeit

1 Std

45 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen

Für das Pilz-Wellington:

600
g
Champignons, braun
2
Zwiebeln
2
Knoblauchzehen
100
g
Baby-Spinat
6
Stiele
Thymian
2
EL
Salz und Pfeffer
140
g
Kölln Zartes Bircher Nussiges Hafer-Müsli
80
g
Käse, vegan, gerieben
1
Rolle
Blätterteig, vegan, aus dem Kühlregal, à ca. 270 g, ca. 40 x 24 cm
1
EL
Haferdrink
schließen

Für die Rotweinsauce:

1
Möhre
1
Stange
Sellerie
1
Zwiebel
2
EL
1
EL
Tomatenmark
1
EL
Weizenmehl (Type 405)
350
ml
Rotwein, trocken
1
EL
Sojasauce
2
Stiele
Thymian
400
ml
Gemüsebrühe
1
EL
Balsamico-Essig, dunkel
Salz und Pfeffer
schließen

Du brauchst:

Küchenwaage Pfanne Topf Backofen Messer Herd Backblech Schneidebrett Pinsel Kochlöffel Schüssel Salatschleuder
schließen
671 kcal
Energie
16 g
Eiweiß
39 g
Fett
54 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 4

Pilze putzen und je nach Größe vierteln oder achteln. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Spinat waschen und trocken schleudern. Thymian waschen, trocken schütteln und Blätter von den Stielen zupfen.


600 g Champignons, braun | 2 Zwiebeln | 2 Knoblauchzehen | 100 g Baby-Spinat | 6 Stiele Thymian
Küchenwaage | Messer | Schneidebrett | Salatschleuder

2 / 4

Öl in einer Pfanne erhitzen und Pilze bei starker Hitze ca. 3 Minuten anbraten. Zwiebeln und Knoblauch zugeben. Weitere 3 Minuten braten. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Spinat zu den Pilzen geben und in der Pfanne ca. 2 Minuten bei mittlerer Hitze schwenken. Bircher Nuss-Müsli und Käse unterrühren. Die Masse ca. 15 Minuten quellen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


2 EL Olivenöl, zum Braten | 140 g Kölln Zartes Bircher Nussiges Hafer-Müsli | 80 g Käse, vegan, gerieben | Salz und Pfeffer
Pfanne | Herd | Kochlöffel | Schüssel

3 / 4

Für die Rotweinsauce Gemüse schälen und in feine Würfel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen, Gemüse und Tomatenmark dazugeben und für 2 Minuten anbraten. Mehl hinzufügen und 1 weitere Minute rösten. Mit Rotwein ablöschen. Kräftig rühren und auf ein Drittel reduzieren. Sojasauce, Thymian, Gemüsebrühe und Balsamico dazugeben. Sauce ca. 30 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


1 Möhre | 1 Stange Sellerie | 1 Zwiebel | 2 EL Olivenöl, zum Braten | 1 EL Tomatenmark | 1 EL Weizenmehl (Type 405) | 350 ml Rotwein, trocken | 1 EL Sojasauce | 2 Stiele Thymian | 400 ml Gemüsebrühe | 1 EL Balsamico-Essig, dunkel | Salz und Pfeffer
Topf

4 / 4

Backofen vorheizen (Umluft: 180 °C). Blätterteig auf einem Backblech entrollen. Füllung mittig verteilen, sodass links und rechts ein etwa 3 cm breiter Teigrand bleibt. Blätterteig vorsichtig von unten über die Füllung schlagen und die Enden andrücken. Enden nach innen schlagen. Wellington drehen, sodass die Öffnung unten liegt. Mit Haferdrink bepinseln und im Ofen auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten goldbraun backen. Pilz-Wellington mit Sauce servieren.


1 Rolle Blätterteig, vegan, aus dem Kühlregal, à ca. 270 g, ca. 40 x 24 cm | 1 EL Haferdrink
Backofen | Backblech | Pinsel

Zum Pilz-Wellington passt Rotkohl oder Ofengemüse aus Pastinake, Möhre, Petersilienwurzel und Süßkartoffel besonders gut.

Kennt ihr schon unser Pot Pie mit Burgunder-Pilz-Gulasch?

Julia
Julia, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...
schließen
Newsletter
Newsletter

Bleib doch

Noch kurz

Melde dich für unseren FOODBOOM-Newsletter an und erhalte regelmäßig BOOMbastisch leckere Rezepte direkt in dein Mail-Postfach!

Jetzt anmelden