Backen

Veganer Pumpkin Pie

Klassischen Pumpkin Pie gibt's auch in vegan! Als leckeres Topping gehört zum Rezept natürlich auch eine vegane Karamellsauce – der Stoff, aus dem die Herbstträume sind.

Lisa
Lisa, Foodstyling

40 Min

Zubereitung

3 Std

20 Min

Wartezeit

4 Std

Gesamtzeit

Zutaten

12 Portionen

Für den Teig:

250 g
Weizenmehl (Type 405)
0,5 TL
Salz
50 g
Zucker
120 g
Margarine, kalt
80 ml
Wasser, kalt
Getrocknete Erbsen zum Blindbacken

Für die Kürbis-Füllung:

400 ml
Kokosmilch, cremig
80 g
Speisestärke
600 g
Kürbispüree
130 g
Brauner Zucker
1 Pck.
Vanillezucker
1,5 TL
Zimt
0,5 TL
Ingwer, gemahlen
1 Msp.
Muskatnuss, gemahlen
1 Msp.
Nelke, gemahlen
0,5 TL
Salz

Für die vegane Karamellsauce:

100 g
Brauner Zucker
40 ml
Wasser
30 g
Margarine
4 EL
Tahin
0,5 g
Meersalz
150 g
Walnüsse

Du brauchst:

2 Schüsseln, groß Küchenwaage Topf Backofen Gabel Teigschaber Messbecher Tarteform, Ø 24 cm Schneebesen Backpapier Nudelholz Sieb, fein Backofenrost Messer Schneidebrett Frischhaltefolie Kühlschrank

Zubereitung

1 / 7

Für den Teig Mehl, Salz und Zucker in einer Schüssel vermischen. Margarine in kleine Würfel schneiden, zur Mehl-Mischung geben und verkneten. Dabei die Margarine-Stückchen zwischen den Fingern möglichst klein zu Flocken zerdrücken, bis keine großen Klumpen übrigbleiben. Wasser dazugeben und alles schnell mit den Händen verkneten, bis der Teig zusammenhält. Veganen Mürbeteig in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten kalt stellen.


250 g Weizenmehl (Type 405) | 50 g Zucker | 0,5 TL Salz | 120 g Margarine, kalt | 80 ml Wasser, kalt
Küchenwaage | Messbecher | Schüssel | Messer | Schneidebrett | Frischhaltefolie | Kühlschrank

2 / 7

Für die Kürbis-Füllung in der Zwischenzeit Kokosmilch und Speisestärke in eine große Schüssel geben und mit dem Schneebesen glatt rühren. Kürbispüree, Zucker, Vanillezucker, Zimt, Ingwer, Muskatnuss, Nelke und Salz dazugeben und alles miteinander verrühren.


400 ml Kokosmilch, cremig | 80 g Speisestärke | 0,5 TL Salz | 600 g Kürbispüree | 130 g Brauner Zucker | 1 Pck. Vanillezucker | 1,5 TL Zimt | 0,5 TL Ingwer, gemahlen | 1 Msp. Muskatnuss, gemahlen | 1 Msp. Nelke, gemahlen
Schüssel, groß | Schneebesen

3 / 7

Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 200 °C) und eine Tarteform fetten und bemehlen. Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz rund ausrollen (ca. 8 mm dünn).


Backofen | Tarteform, Ø 24 cm | Nudelholz

4 / 7

Mürbeteig vorsichtig in die Form heben, leicht andrücken und den überstehenden Rand mit einem Messer abschneiden. Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen, eine Lage Backpapier darüber legen und mit Backgewichten oder getrockneten Hülsenfrüchten auffüllen. Teig im Ofen auf mittlerer Schiene für ca. 17–20 Minuten blindbacken.


Getrocknete Erbsen zum Blindbacken
Gabel | Backpapier | Backofenrost

5 / 7

Vorgebackenen Mürbeteig aus dem Ofen nehmen, Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen und Teig in der Form etwas abkühlen lassen. Ofen-Temperatur nun auf 180 °C reduzieren. Kürbisfüllung auf dem Kuchenboden verteilen, glattstreichen und Tarte auf mittlerer Schiene ca. 40 Minuten fertig backen.


Teigschaber

6 / 7

Für die vegane Karamellsauce in der Zwischenzeit Zucker und Wasser in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze aufkochen, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat. Topf vom Herd nehmen, Margarine hinzugeben und einrühren, bis sie geschmolzen ist. Topf zurück auf den Herd stellen und die Sauce nochmals kurz aufkochen. Herd ausschalten und Tahin durch ein feines Sieb zur Sauce geben, damit keine Klumpen entstehen. Salz hinzugeben und alles verrühren. Sauce beiseitestellen und abkühlen lassen – dabei wird sie etwas zähflüssiger.


100 g Brauner Zucker | 40 ml Wasser | 30 g Margarine | 4 EL Tahin | 0,5 g Meersalz
Topf | Sieb, fein

7 / 7

Pumpkin Pie aus dem Ofen nehmen und rund zwei Stunden komplett auskühlen lassen. Anschließend mit veganer Karamellsauce beträufeln und mit Walnüssen dekoriert servieren.


150 g Walnüsse

Kürbis-Fans können wir auch unsere vegane Pumpkin Spice Latte wärmstens ans Herz legen!

Lisa
Lisa, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...