Mit knallig grüner Sauce und orangenen Möhren als Beilage sticht der vegane Braten auf der weißen Auflaufform hervor.
Vegan

Veganer Linsenbraten mit glasierten Möhren und grüner Sauce

Veganer Osterbraten – das ist möglich? Oh ja! Und sogar richtig lecker. Mit glasierten Möhren und grüner Kräuter-Soße als Beilage wird daraus ein richtiges Festmahl.

Hanno, Foodstyling

30 Min

Zubereitung

30 Min

Wartezeit

1 Std

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen

Für den Linsenbraten:

500 g Tellerlinsen, vorgegart
250 g Kidneybohnen
50 g Möhren
100 g Champignons, weiß
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
5 Stiele Petersilie
5 Stiele Thymian
5 Stiele Rosmarin
2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
150 ml Gemüsebrühe
150 g Haferflocken, kernig

Für die Möhren:

300 g Möhren
1 EL Olivenöl
1 EL Agavendicksaft
Salz
Pfeffer

Für die Sauce:

300 g Gemischte Kräuter
2 Knoblauchzehen
0.5 Bio-Zitronen
100 g Sojajoghurt
3 EL Dijon-Senf
2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer

Du brauchst:

Messer Reibe Siebe Backofen Küchenwaage Herd Pfannen Kastenformen, 10 x 25 cm Standmixer Schneidebretter Backpapier

Zubereitung

1 / 5

Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 200 °C). Für den Linsenbraten Linsen und Bohnen in einem Sieb abgießen, abspülen und abtropfen lassen. Möhren waschen, abtrocknen und fein reiben. Champignons putzen und in feine Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Kräuter waschen, trocken schütteln, vom Stiel zupfen und fein hacken.


500 g Tellerlinsen, vorgegart | 250 g Kidneybohnen | 50 g Möhren | 100 g Champignons, weiß | 1 Zwiebel | 2 Knoblauchzehen | 5 Stiele Petersilie | 5 Stiele Thymian | 5 Stiele Rosmarin
Messer | Reibe | Sieb | Backofen | Küchenwaage | Schneidebrett

2 / 5

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch scharf anbraten und Champignons dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und gehackten Kräutern würzen und mit Gemüsebrühe ablöschen. Ca. 5 Minuten unter Rühren einkochen. Anschließend Haferflocken, geriebene Möhren, Bohnen und Linsen unterheben und vermengen.


2 EL Olivenöl | Salz | Pfeffer | 150 ml Gemüsebrühe | 150 g Haferflocken, kernig
Herd | Pfanne

3 / 5

Eine Kastenform (25 x 15 cm) mit Backpapier auslegen, Masse einfüllen und glattstreichen. Etwas festdrücken und anschließend im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 45 Minuten backen.


Kastenform, 10 x 25 cm | Backpapier

4 / 5

Für die Beilage Möhren waschen, abtrocknen, schälen und in feine Scheiben schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Möhrenscheiben zugeben und ca. 3 Minuten anschwitzen. Agavendicksaft hinzugeben, kurz karamellisieren lassen und mit Salz und Pfeffer würzen.


300 g Möhren | 1 EL Olivenöl | 1 EL Agavendicksaft | Salz | Pfeffer

5 / 5

Für die Sauce Kräuter waschen, trocken schütteln, grob zupfen und in einen Standmixer geben. Knoblauch schälen. Zitronensaft auspressen, mit Knoblauch und den restlichen Zutaten zugeben und fein zur Sauce mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


300 g Gemischte Kräuter, grün, gemischt | 2 Knoblauchzehen | 0.5 Bio-Zitronen | 100 g Sojajoghurt | 3 EL Dijon-Senf | 2 EL Olivenöl | Salz | Pfeffer
Standmixer

Abgedeckt im Kühlschrank ist die Sauce etwa 2 bis 3 Tage haltbar. Und als Nachspeise dann ein Stück veganen Carrot Cake?

Hanno, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...