Torta della Nonna mit Vanillecreme und Pinienkernen

Kuchen geht immer! Mit diesem Klassiker aus der italienischen Küche kann man nichts falsch machen: süße Vanillecreme, buttriger Mürbeteig und nussige Pinienkerne – das schmeckt einfach, Nonna sei Dank. 

Till
Till, Foodstyling

1 Std

Zubereitung

45 Min

Wartezeit

1 Std

45 Min

Gesamtzeit

Zutaten

12 Stücke

Für den Teig:

1
Bio-Zitrone
150
Butter, zum Einfetten
Butter, zum Einfetten
400 g
Mehl (Type 00)
Weizenmehl, für die Arbeitsfläche
2
Eier, Größe M
75 g
Zucker
0,5 TL
Salz

Für die Creme:

2
Vanilleschoten
1
Bio-Zitrone
500 ml
Milch, 3,5 % Fett
50 g
Zucker
5
Eigelb, Größe M
40 g
Maisstärke

Für das Topping:

50 g
Pinienkerne
Puderzucker

Du brauchst:

Reibe Schüsseln Kühlschrank Messer Schneidebrett Sparschäler Topf Herd Sieb Schneebesen Tarteform, Ø 28 cm Nudelholz Teigschaber Backofen

Zubereitung

1 / 5

Für den Teig Zitrone heiß waschen, trockenreiben und Schale abreiben. Zitronenabrieb, Butter, Mehl, Eier, Zucker und Salz in einer Schüssel zu einem elastischen Teig kneten und abgedeckt ca. 30 Minuten kaltstellen.


1 Bio-Zitrone | 150 Butter, zum Einfetten | 400 g Mehl (Type 00) | 2 Eier, Größe M | 75 g Zucker | 0,5 TL Salz
Reibe | Kühlschrank

2 / 5

In der Zwischenzeit die Creme zubereiten. Dafür Vanilleschoten längs halbieren und das Mark herauskratzen. Zitrone heiß waschen, trocken tupfen und die Schale mit einem Sparschäler oder Messer dünn (ohne die weiße Haut) abschneiden. Milch, Vanilleschoten, Vanillemark und Zitronenschale langsam in einem Topf aufkochen.


2 Vanilleschoten | 1 Bio-Zitrone | 500 ml Milch, 3,5 % Fett
Messer | Schneidebrett | Sparschäler

3 / 5

Zucker, Eigelb und Maisstärke in einen weiteren Topf geben und mit einem Schneebesen glattrühren. Die warme Milch durch ein Sieb gießen und nach und nach und unter ständigem Rühren zur Eiermasse geben. Vanillecreme unter Rühren aufkochen, bis sie eine puddingartige Konsistenz hat. Anschließend Topf vom Herd nehmen und kalt rühren.


50 g Zucker | 5 Eigelb, Größe M | 40 g Maisstärke
Topf | Herd | Sieb | Schneebesen

4 / 5

Tarteform (Ø 28 cm) mit etwas Butter einfetten. 2/3 des Teiges auf einer bemehlten Fläche auf die Größe der Backform ausrollen, in die Backform legen und den Rand leicht andrücken. Vanillecreme gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Restlichen Teig dünn ausrollen und als Deckel auf die Creme geben. Rand ebenfalls leicht andrücken.


Butter, zum Einfetten | Weizenmehl, für die Arbeitsfläche
Tarteform, Ø 28 cm | Nudelholz | Teigschaber

5 / 5

Backofen vorheizen (Ober-/ Unterhitze 180 °C). Pinienkerne auf dem Kuchen verteilen und auf mittlerer Schiene ca. 45 Minuten backen. Kuchen auskühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.


50 g Pinienkerne | Puderzucker
Backofen

Die obere Teigschicht mit etwas Wasser leicht anfeuchten, dann halten die Pinienkerne besser. Dazu passt eine Kugel Mascarpone-Eis perfekt!

Till
Till, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...