Vegetarisch

Süßkartoffel-Linsenpfanne mit pochiertem Ei

Keine Lust auf langes Rühren? Dann haut euch einfach eine kleingeschnittene Süßkartoffel in die Pfanne und pimpt sie mit Linsen. Als Highlight kommt dann noch ein pochiertes Ei obendrauf.

Hanno
Hanno, Foodstyling

20 Min

Zubereitung

5 Min

Wartezeit

25 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
50 g
Belugalinsen
1
Süßkartoffel
3
Frühlingszwiebeln
1 EL
Olivenöl
1 EL
Butter
1 TL
Currypulver
Salz
Pfeffer
500 ml
Wasser
2 EL
Weißweinessig
2
Eier, Größe M
2 Stiele
Petersilie

Du brauchst:

Küchenwaage Herd Pfanne, mit Deckel Schneidebrett Messer Schöpfkelle Kochlöffel Kelle Topf

Zubereitung

1 / 4

Linsen in einen Topf geben und nach Packungsanweisung kochen. Süßkartoffel schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln waschen, trocken tupfen und in dünne Ringe schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Süßkartoffeln für 3–5 Minuten anbraten.



50 g Belugalinsen | 1 Süßkartoffel | 3 Frühlingszwiebeln | 1 EL Olivenöl
Pfanne, mit Deckel | Schneidebrett | Messer

2 / 4

Anschließend Butter und Currypulver hinzugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Linsen abgießen und mit den Frühlingszwiebeln zu den Süßkartoffeln hinzugeben. Süßkartoffelpfanne abgedeckt ca. 10 Minuten ziehen lassen.



1 EL Butter | 1 TL Currypulver | Salz | Pfeffer

3 / 4

In der Zwischenzeit Wasser und Essig in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Ei in eine Suppenkelle schlagen. Den Topf vom Herd ziehen, mit einem Kochlöffel einen Strudel erzeugen und das Ei mit Hilfe der Suppenkelle in den Strudel geben und pochieren. Anschließend mit der Schaumkelle entnehmen. Mit dem zweiten Ei genauso verfahren.


500 ml Wasser | 2 EL Weißweinessig | 2 Eier, Größe M
Schöpfkelle | Kochlöffel | Kelle | Topf

4 / 4

Petersilie waschen, trocken schütteln und grob hacken. Süßkartoffelpfanne nochmals kurz erhitzen und mit dem pochierten Ei und Petersilie servieren.


2 Stiele Petersilie

Je frischer das Ei ist, umso besser lässt es sich pochieren, dann wird es schön kompakt und zieht keine „Fäden“. Mehr Tipps für pochierte Eier gibt's hier.

Hanno
Hanno, Redaktion

Bock auf mehr?

Lade Daten...