Sweets

Süße Pierogi mit Heidelbeer-Füllung

Wir können gar nicht genug Pierogi kriegen. Pierogi zum Mittagstisch, Pierogi als Nachtisch, Pierogi auf den Tisch! Wir zeigen euch wie ihr die kleinen süßen Dinger von Grund auf selber machen könnt. Ist auch gar nicht mal so schwer!

Julia
Julia, Foodstyling

30 Min

Zubereitung

50 Min

Wartezeit

1 Std

20 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen

Für den Teig:

1
Bio-Zitrone
250 g
Weizenmehl (Type 405)
1 TL
Salz
120 ml
Wasser, warm
2 EL
Sonnenblumenöl
1
Eigelb, Größe M

Für die Füllung:

250 g
Heidelbeeren, TK
1 EL
Speisestärke
1 EL
Wasser
2 EL
Heidelbeerkonfitüre
1 Pck.
Bourbon Vanillezucker

Außerdem:

2 EL
Butter
2 Stiele
Melisse
2 EL
Schmand
Puderzucker, zum Bestäuben

Du brauchst:

Topf Herd Nudelholz Küchenwaage Reibe, fein 2 Schüsseln Handrührgerät, Knethaken Geschirrtuch Schneebesen Ausstechring, Ø 9 cm Teelöffel Gabel Pfanne Schöpfkelle Messer Schneidebrett

Zubereitung

1 / 5

Für den Teig Zitrone heiß waschen, trocken reiben und Schale fein abreiben. Mehl, Salz und Zitronenschale in einer Schüssel mischen. Wasser, Öl und Eigelb dazu geben und mit den Knethaken des Handrührgerätes für 10 Minuten zu einem glatten, elastischen Teig kneten. Zugedeckt ca. 35 Minuten ruhen lassen. 


1 Bio-Zitrone | 250 g Weizenmehl (Type 405) | 1 TL Salz | 120 ml Wasser, warm | 2 EL Sonnenblumenöl | 1 Eigelb, Größe M
Küchenwaage | Reibe, fein | Schüssel | Handrührgerät, Knethaken | Geschirrtuch

2 / 5

Für die Füllung Heidelbeeren in einem Topf auftauen lassen. Stärke mit Wasser glatt rühren. Konfitüre, Vanillezucker und Heidelbeeren bei mittlerer Hitze auf dem Herd zum Kochen bringen und 1 Minute köcheln lassen. Stärkegemisch unter Rühren zugießen und aufkochen lassen. Füllung auskühlen lassen. 


250 g Heidelbeeren, TK | 1 EL Speisestärke | 1 EL Wasser | 2 EL Heidelbeerkonfitüre | 1 Pck. Bourbon Vanillezucker
Topf | Herd | Schneebesen | Schüssel

3 / 5

Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 2 mm dünn ausrollen. Kreise (ø 9 cm) ausstechen. Je 1 Teelöffel Füllung in die Mitte des Kreises geben, Teig darüber zu einem Halbkreis umklappen und Ränder mit Hilfe einer Gabel verschließen.


Nudelholz | Ausstechring, Ø 9 cm | Teelöffel | Gabel

4 / 5

Pierogi in einen Topf mit kochendem Salzwasser geben, Temperatur reduzieren, sodass das Wasser nur noch simmert und die Teigtaschen 5 Minuten kochen lassen. 


5 / 5

Butter in einer Pfanne erhitzen, Pierogi mit einer Schöpfkelle aus dem Topf nehmen und in der zerlassenen Butter wenden. Melisse unter kaltem Wasser abbrausen, trocken schütteln, Blätter vom Stiel zupfen, grob hacken und unterrühren. Pierogi mit Schmand auf Tellern anrichten und mit Puderzucker bestäuben. 


2 EL Butter | 2 Stiele Melisse | 2 EL Schmand | Puderzucker, zum Bestäuben
Pfanne | Schöpfkelle | Messer | Schneidebrett

Ihr mögt es lieber herzhaft? Dann sind unsere Pierogi Ruskie mit Käse-Quarkfüllung das Richtige!

Julia
Julia, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...