Klassiker

Pierogi Ruskie – Piroggen mit Kartoffel-Quark-Füllung

Pierogi Ruskie – da steckt Liebe drin… und Kartoffel-Quark-Füllung! Die herzhaften polnischen Teigtaschen sind so lecker, dass wir nur sagen können: Piero-gi(b) mir mehr!

Hannes
Hannes, Foodstyling

1 Std

10 Min

Zubereitung

5 Min

Wartezeit

1 Std

15 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen

Für die Füllung:

400 g
Kartoffeln, mehligkochend
150 g
Magerquark
Salz
Pfeffer
1
Eigelb, zum Bestreichen
120 g
Speck, in Scheiben
1
Zwiebel, rot
20 g
Butter

Für den Teig:

50 g
Butter
1
Ei, Größe M
50 ml
Wasser, lauwarm
200 g
Weizenmehl (Type 405)
80 g
Kartoffelstärke

Du brauchst:

Küchenwaage 3 Töpfe Schneebesen Nudelholz Sieb Kartoffelstampfer Löffel Schüssel Ausstechring, Ø 10 cm Pinsel Pfanne Pfannenwender Messer Schneidebrett Herd Schaumkelle

Zubereitung

1 / 7

Für die Füllung Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und ca. 25 Minuten in einem Topf mit Salzwasser weichkochen.


400 g Kartoffeln, mehligkochend
Küchenwaage | Messer | Schneidebrett | Topf | Herd

2 / 7

Währenddessen für den Teig Butter in einem Topf schmelzen, lauwarmes Wasser und Ei dazugeben und alles mit einem Schneebesen vermengen. Mehl und Stärke unterrühren und den Teig mit der Hand 5 Minuten gut durchkneten. Teig mit einem Nudelholz ca. 3 mm dünn ausrollen.


50 g Butter | 50 ml Wasser, lauwarm | 1 Ei, Größe M | 200 g Weizenmehl (Type 405) | 80 g Kartoffelstärke
Topf | Schneebesen | Nudelholz

3 / 7

Kartoffeln in einem Sieb abtropfen lassen, zurück in den Topf geben und mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Quark unterrühren und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Eigelb mit dem Schneebesen in einer Schüssel verquirlen.


150 g Magerquark | Salz | Pfeffer | 1 Eigelb, zum Bestreichen
Sieb | Kartoffelstampfer | Löffel | Schüssel

4 / 7

Teig mit einem Ausstechring zu Kreisen von ca. 10 cm Durchmesser ausstechen. Gleichmäßig 1 EL Kartoffelmasse als Füllung mittig auf die Teigkreise verteilen. Ränder mit dem verquirlten Eigelb bepinseln, Teig zusammenklappen und die Ränder fest aneinanderdrücken.


Ausstechring, Ø 10 cm | Pinsel

5 / 7

Einen großen Topf mit Salzwasser erhitzen, Piroggen dazugeben und 4 Minuten kochen, bis die Teigtaschen an der Wasseroberfläche treiben.


Topf, groß

6 / 7

In der Zwischenzeit Speck in grobe Scheiben schneiden, Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Butter in einer Pfanne schmelzen, Speck und Zwiebeln dazugeben und für 2 Minuten goldbraun braten.


120 g Speck, in Scheiben | 1 Zwiebel, rot | 20 g Butter
Pfanne | Pfannenwender

7 / 7

Piroggen mit einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen, zum Speck in die Pfanne geben und kurz durchschwenken. Pierogi Ruskie mit Speck und Zwiebel servieren.


Schaumkelle

Dazu auch noch polnisches Dessert? Check mal unser Rezept für Polnischen Osterkuchen, der auch nicht nur zu Ostern fruchtig-lecker schmeckt.

Hannes
Hannes, Redaktion

Bock auf mehr?

Lade Daten...