Daily Boom

Spaghetti aglio e olio mit fermentiertem Knoblauch

Maskentaugliche Knoblauchpasta. Sowas gibt’s? Ohja! Dank dem Fermentierungsprozess macht der schwarze Knoblauch das Unmögliche möglich. Extra viel Taste mit extra wenig Fahne. Das muss man probiert haben!

Hannes
Hannes, Foodstyling

15 Min

Zubereitung

10 Min

Wartezeit

25 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
300 g
Spaghetti
1 EL
Salz
6
Knoblauchzehen, fermentiert
0,5
Chilischote
4 Stiele
Petersilie, glatt
8 EL
Olivenöl

Du brauchst:

Küchenwaage Topf Herd Messer Schneidebrett Pfanne Sieb

Zubereitung

1 / 3

Spaghetti nach Packungsanweisung in kochendem Salzwasser al dente kochen. Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Chili waschen, trocken tupfen und in Scheiben schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln und vom Stiel zupfen.


4 Stiele Petersilie, glatt | 300 g Spaghetti | 1 EL Salz | 6 Knoblauchzehen, fermentiert | 0,5 Chilischote
Küchenwaage | Topf | Herd | Messer | Schneidebrett
Kräuter schneiden

2 / 3

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch, Chili und Petersilie dazugeben und ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze in der Pfanne rösten.


8 EL Olivenöl
Pfanne

3 / 3

Spaghetti abtropfen lassen und zum Öl in die Pfanne geben. Alles miteinander vermengen und servieren.


Sieb

Der Klassiker wird ohne Käse serviert – für Käselover empfiehlt sich natürlich eine ordentliche Ladung Parmesan oder einfach direkt der käsige italienische Klassiker Spaghetti cacio e pepe.

Hannes
Hannes, Redaktion

Bock auf mehr?

Lade Daten...