Selbst gemachte Eiswaffeln

Lust auf ein Grundrezept für knusprige Eiswaffeln? Waffeleisen an und los geht's! Wir pimpen unsere selbst gemachten Waffelhörnchen mit flüssiger Zartbitter-Schokolade und bunten Streuseln. 

Julian
Julian, Foodstyling

10 Min

Zubereitung

30 Min

Wartezeit

40 Min

Gesamtzeit

Zutaten

6 Stücke
1
Ei, Größe M
125 g
Puderzucker
125 g
Weizenmehl
1 Packung
Vanillezucker
Sonnenblumenöl, zum Einfetten
50 g
Zartbitterkuvertüre
Streusel, bunt

Du brauchst:

Waffeleisen Eiswaffel-Former Handrührgerät Sieb Schüssel Gitter Topf
251 kcal
Energie
3 g
Eiweiß
5 g
Fett
46 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 3

Waffeleisen nach Bedienungsanleitung vorheizen. Ei, 175 ml Wasser und Puderzucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig rühren. Mehl und Vanillezucker auf die Eiermasse sieben und unterheben. Waffeleisen mit Öl einfetten, portionsweise ca. 2 EL Teig in das Waffeleisen geben und goldbraun backen. 


1 Ei, Größe M | 125 g Puderzucker | 125 g Weizenmehl | 1 Packung Vanillezucker | Sonnenblumenöl, zum Einfetten
Waffeleisen | Handrührgerät | Sieb | Schüssel
Schokoladeneis

2 / 3

Waffeln aus dem Waffeleisen nehmen und sofort zu einer Eistüte formen. Gut auskühlen lassen. 


Eiswaffel-Former | Gitter

3 / 3

Schokolade über einem Wasserbad schmelzen. Waffelrand ca. 0,5 cm in die Schokolade tauchen und mit Streuseln verzieren. 


50 g Zartbitterschokolade | Streusel, bunt
Topf

Sollte die Waffel unten nicht ganz dicht sein, kann die Spitze von innen mit der flüssigen Schokolade verschlossen werden. Anschließend gut trocknen lassen. Das perfekte Eis haben wir natürlich auch dafür: Schnelles Erdbeereis. 

Julian
Julian, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...