Anzeige

Schokoladen-Tartelettes mit Pistazienboden

(0)
Jetzt bewerten
schließen

Wie hat's dir geschmeckt?

Boombastisch!

"Boombastisch!"

Klein aber fein: Schokoladen-Tartelettes mit einem Boden aus Butterkeksen und Pistazien. Plus: Fruchtig-süße Himbeeren on top!

Claudius
Claudius, Foodstyling

30 Min

Zubereitung

30 Min

Wartezeit

1 Std

Gesamtzeit

Zutaten

4 Stück

Für den Boden:

100
g
Butter
100
g
Butterkekse
50
g
Pistazienkerne
schließen

Für die Creme:

120
g
Zartbitterschokolade
35
g
Zucker
200
g
Frischkäse, Doppelrahmstufe 60 % Fett
3
EL
Crème fraîche, 30 % Fett
35
g
Sahne, 30 % Fett
schließen

Außerdem:

2
Stiele
Basilikum
125
g
Himbeeren
schließen

Du brauchst:

Topf Küchenmaschine 4 Tartelettförmchen, Ø 10 cm Schüssel
schließen

Zubereitung

1 / 3

Für den Boden Butter in einem Topf schmelzen. Kekse und Pistazien mit eine Universalzerkleinerer fein mixen. Butter zugeben und nochmals mixen. Teig in 4 Portionen teilen. Anschließend in die Tarteletteförmchen legen und festdrücken. Teig ca. 20 Minuten kalt stellen.


100 g Butter | 100 g Butterkekse | 50 g Pistazienkerne
Küchenmaschine | Tartelettförmchen, Ø 10 cm

2 / 3

Für die Creme Schokolade grob hacken und in einer Schüssel über einem Wasserbad schmelzen. Zucker mit einem Universalzerkleinerer zu Puderzucker mahlen. Knethaken in die Universalschüssel setzen. Frischkäse, Crème Fraîche, Sahne und Puderzucker in die Universalschüssel geben. Schokolade zufügen und alles vermengen.


120 g Zartbitterschokolade | 35 g Zucker | 200 g Frischkäse, Doppelrahmstufe 60 % Fett | 3 EL Crème fraîche, 30 % Fett | 35 g Sahne, 30 % Fett
Topf | Schüssel

3 / 3

Creme auf die Böden verteilen und ca. 30 Minuten kalt stellen. In der Zwischenzeit Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Beeren nach Bedarf waschen. Tartelettes mit Beeren und Basilikum garnieren.


2 Stiele Basilikum | 125 g Himbeeren

Wenn es schnell gehen muss, könnt ihr zu backfertigem Quiche- und Tarteteig von Tante Fanny greifen. Der vegane Frischteig ist wie gemacht für runde Backformen und direkt bereit zum Losbacken.

Statt mit Basilikum zu dekorieren, kann man auch Minze verwenden.

Claudius
Claudius, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...