Selbst gemachte BBQ-Sauce in einer Blechdose mit Holzlöffel darin auf grauem Untergrund

Schnelle BBQ­-Sauce

So schnell habt ihr noch keine Soße selber gemacht! Mit Apfelsaft und Zuckerrübensirup verfeinert, bereitet unsere BBQ-Sauce nicht nur uns eine pure Gaumenfreude. 

Hannes, Foodstyling

10 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

10 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen
1 Zwiebel, rot
2 Knoblauchzehen
1 Chilipulver
4 TL Tomatenmark
50 ml Pflanzenöl
1 TL Speisestärke
100 ml Apfelsaft
2 EL Zuckerrübensirup
1 TL Paprikapulver, geräuchert
Salz

Du brauchst:

Töpfe Stabmixer Schöpfkellen

Zubereitung

1 / 3

Zwiebel und Knoblauch schälen und grob klein schneiden. Chili waschen, längs halbieren und Kerne entfernen.


1 Zwiebel, rot | 2 Knoblauchzehen | 1 Chilipulver

2 / 3

Zwiebel, Knoblauch, Chili und Tomatenmark für ca. 1 Minute in Öl anschwitzen. 


4 TL Tomatenmark | 50 ml Pflanzenöl

3 / 3

Speisestärke mit Apfelsaft anrühren. Sirup, Paprikapulver und Apfelsaft in den Topf geben und Soße für 5 Minuten einkochen. Anschließend pürieren und mit Salz abschmecken.


1 TL Speisestärke | 100 ml Apfelsaft | 2 EL Zuckerrübensirup | 1 TL Paprikapulver, geräuchert | Salz

Um die Sauce bis zu 3 Wochen im Kühlschrank haltbar zu machen, sollte sie noch heiß in verschließbare Gläser gefüllt und sofort heruntergekühlt werden. Die Sauce könnt ihr direkt über euren nächsten Burger hauen. Wie wäre es mit diesem Chili-Cheeseburger?

Hannes, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...