Rinderhüftspieße vom Grill mit Zucchini, gelber und roter Paprika auf einem Gitter darunter Backpapier und Holzuntergrund

Rinderhüftspieß mit Zucchini

Frisch, leicht und mega lecker – der Rinderhüftspieß mit Zucchini darf bei der nächsten Grill-Party auf gar keinen Fall fehlen!

Hannes, Foodstyling

20 Min

Zubereitung

8 Min

Wartezeit

28 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen
400 g Rinderhüften
1 Zucchini
1 Paprika, gelb
1 Paprika, rot
2 EL Meerrettich-Frischkäse
Salz
Pfeffer
8 Stangen Zitronengras

Du brauchst:

Schöpfkellen Reibe Schüsseln Schneidebretter
176 kcal
Energie
25 g
Eiweiß
5 g
Fett
0 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 4

Fleisch waschen, trockentupfen in ca. 1,5 x 1,5 cm große Würfel schneiden.


400 g Rinderhüften
Schneidebrett

2 / 4

Gemüse waschen. Zucchini in Scheiben und Paprika in ca. 2 x 2 cm große Stücke schneiden. Fleisch und Gemüse in eine Schüssel geben, mit Frischkäse vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.


1 Zucchini | 1 Paprika, gelb | 1 Paprika, rot | 2 EL Meerrettich-Frischkäse | Salz | Pfeffer
Schüssel
Paprika schneiden

3 / 4

Fleisch, Zucchini und Paprika nacheinander auf das Zitronengras spießen.


8 Stangen Zitronengras

4 / 4

Die Spieße ca. 8 Minuten grillen. Mehrfach wenden.


Solltet ihr kein Zitronengras zur Hand haben, funktionieren auch Schaschlik-Spieße aus Holz. Diese im Vorfeld ca. 10 Minuten in Wasser einweichen, damit sich das Grillgut besser vom Spieß löst. Macht euch doch als Beilage Gemüse vom Grill.

Hannes, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...