Rinderfilet mit selbst gemachter Kräuterbutter

Bock auf ein saftiges Stück Steak? Einfach Rinderfilet anbraten, zusammen mit Kräutern und Knoblauch in Alufolie wickeln und in den Ofen schieben. Die selbst gemachte Kräuterbutter lässt du am besten auf dem Steak schmelzen. So yummy!

Tom
Tom, Foodstyling

15 Min

Zubereitung

40 Min

Wartezeit

55 Min

Gesamtzeit

Zutaten

1 Portion
2 Stiele
Thymian
2 Zweige
Rosmarin
300 g
Rinderfilets
Salz
1
Knoblauchzehe
2 EL
Butter
2 Stiele
Majoran
4 Stiele
Petersilie
0,5 halbe Bunde
Schnittlauch
50 g
Butter, weich
20 ml
Rotwein

Du brauchst:

Stabmixer Tiefkühlfach Backofen Alufolie Backpapier Spritzbeutel Herd Löffel Pfanne
756 kcal
Energie
65 g
Eiweiß
54 g
Fett
2 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 4

Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 100°C/Umluft: 75°C). Thymian und Rosmarin waschen und trocken schütteln. Rinderfilet unter kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen und mit Salz würzen. In einer heißen Pfanne von beiden Seiten ca. 2 Minuten scharf anbraten.


300 g Rinderfilets | 2 Stiele Thymian | 2 Zweige Rosmarin | Salz

2 / 4

Knoblauch andrücken und mit Thymian, Rosmarin und 2 EL Butter zugeben. Butter aufschäumen lassen und mit einen Löffel das Fleisch ca. 1 Minute lang übergießen. Filet mit Knoblauch, Thymian und Rosmarin anschließend in Alufolie einwickeln und auf mittlerer Schiene im Ofen ca. 20 Minuten garen. 


1 Knoblauchzehe | 2 EL Butter
Backofen | Alufolie | Löffel

3 / 4

In der Zwischenzeit Majoran, Petersilie und Schnittlauch waschen, trocken schütteln und zusammen mit weicher Butter und Salz fein mixen. Masse in einen Spritzbeutel füllen und 2 Streifen auf Backpapier ziehen. Anschließend ca. 30 Minuten in ein Gefrierfach stellen.


2 Stiele Majoran | 4 Stiele Petersilie | halbes Bund Schnittlauch | Salz | EL Butter
Backpapier | Spritzbeutel

4 / 4

Für die Soße Bratsud in der Pfanne erhitzen, mit Rotwein ablöschen und ca. 1 Minute köcheln lassen. Fleisch mit Soße und Kräuterbutter servieren.


20 ml Rotwein
Herd | Pfanne

Für intensiven Geschmack im Fleisch empfehlen wir, das Fleisch mit Whiskey abzulöschen und zu flambieren. Ihr mögt auch Schweinefilet? Gönnt euch Schweinelende im Speckmantel mit französischer Kräuterfüllung.

Tom
Tom, Redaktion

Bock auf mehr?

Lade Daten...