Festlich

Ragù vom Wildschwein mit Polenta

Polenta – der Klassiker aus Norditalien! Heute servieren wir sie mit herzhaftem Ragù vom Wildschwein. Das perfekte Gericht für die kalte Jahreszeit!

Till
Till, Foodstyling

30 Min

Zubereitung

6 Std

Wartezeit

6 Std

30 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen

Für das Ragù:

500 g
Wildschweinkeulen
100 g
Sellerie
2
Möhren
2
Zwiebeln
2
Knoblauchzehen
500 ml
Rotwein
4 EL
Olivenöl
Salz und Pfeffer
100 g
Grüne Oliven, ohne Stein
50 g
Rosinen

Für die Polenta:

1
Zwiebel
5 Stiele
Thymian
2 EL
Olivenöl
250 ml
Milch, 3,5 % Fett
Salz
50 g
Maisgrieß

Du brauchst:

Messer Schneidebrett Schüssel 2 Töpfe Schöpfkelle Schneebesen

Zubereitung

Wildschweinkeule-in-Würfel-schneiden Wildschweinkeule-in-Würfel-schneiden

1 / 6

Für das Ragù Fleisch waschen, trocken tupfen, evtl. parieren und in mundgerechte Stücke schneiden. Gemüse waschen, trocken tupfen, schälen und grob würfeln. Zwiebeln und Knoblauch schälen und grob hacken.


500 g Wildschweinkeulen | 100 g Sellerie | 2 Möhren | 2 Zwiebeln | 2 Knoblauchzehen
Messer | Schneidebrett
Rotwein-in-eine-Schüssel-geben Rotwein-in-eine-Schüssel-geben

2 / 6

Fleisch und Gemüse mit Rotwein in eine Schüssel geben und ca. 4 Stunden ruhen lassen


500 ml Rotwein
Schüssel
Wildschweinkeule-anbraten Wildschweinkeule-anbraten

3 / 6

Fleisch abtropfen lassen. Olivenöl in einem Topf erhitzen und das Fleisch darin scharf anbraten. Gemüse und Rotwein dazu geben und ca. 2 Stunden bei schwacher Hitze köcheln lassen.


4 EL Olivenöl
Schöpfkelle
Zwiebel-und-Kräuter-fein-hacken Zwiebel-und-Kräuter-fein-hacken

4 / 6

Kurz vor Ende der Garzeit des Ragùs Polenta zubereiten. Dafür Zwiebel schälen und fein würfeln. Thymian waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und fein hacken.


1 Zwiebel | 5 Stiele Thymian
Polenta-einrühren Polenta-einrühren

5 / 6

Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln glasig anschwitzen. Thymian dazu geben, mit Milch ablöschen und salzen. Sobald die Milch kocht, Polenta mit einem Schneebesen einrühren und bei schwacher Hitze ca. 5 Minuten quellen lassen.


2 EL Olivenöl | 250 ml Milch, 3,5 % Fett | Salz | 50 g Maisgrieß
Topf | Schneebesen
Rosinen-und-Oliven-zum-Ragù-geben Rosinen-und-Oliven-zum-Ragù-geben

6 / 6

Vor dem Servieren Oliven und Rosinen zum Ragù geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Salz und Pfeffer | 100 g Grüne Oliven, ohne Stein | 50 g Rosinen

Das Fleisch sollte während des Schmorens immer mit Flüssigkeit bedeckt sein. Die letzte halbe Stunde ohne Deckel garen, damit die Sauce einkochen kann. Lecker ist auch unser Ragù vom Reh mit Gnocchi!

Till
Till, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...