MENÜ
Radieschenblaetter-Pesto.jpg

Radieschenblätter-Pesto

Wetten, die meisten von euch schmeißen die Radieschenblätter immer weg? Eigentlich voll die Verschwendung. Lieber ein geiles Pesto draus machen!

Drucken
Total:
Pin it
Mail it
FOODBOOM LOGO
Wissenswertes
Vorbereitung: 10 Minuten
Gesamtzeit: 10 Minuten
Schwierigkeit: Leicht
Preis: €€€€
Nährwerte: Anzeigen
Energie (kcal): 173.0 (kcal)
Eiweiß (g): 2.0 (g)
Fett (g): 18.0 (g)
KH (g): 1.0 (g)
Linn
Tipp von Linn
Das Pesto hält sich ca. 2 Wochen im Kühlschrank und schmeckt toll auf frischem Brot oder zu Kartoffeln.
Zutaten
2 Portion Portionen

Keine Portionen = Keine Zutaten

1 Bund Bünde
Radieschen
Radieschen
30 Gramm Gramm
Haselnüsse
Haselnüsse
1
Knoblauchzehe
Knoblauchzehen
5 Esslöffel Esslöffel
Olivenöl
Olivenöl
0
Salz
Salz
0
Pfeffer
Pfeffer
0
weißer Rohrzucker
weißer Rohrzucker
0
Parmesan
Parmesan
Zubereitung
1.
Schritt

Radieschenblätter von den Radieschen trennen und Blätter gründlich waschen. Haselnüsse ohne fett in einer heißen Pfanne rösten. Knoblauch schälen und grob hacken. Parmesan fein reiben und mit unterheben.

2.
Schritt

Nüsse, Knoblauch und Radieschenblätter mit ca. 2 EL Öl fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken. Alles in ein steriles Glas füllen und mit restlichem Öl bedeckt verschließen.