Pesto Siciliano

Sizilien pur, das sind Arancine, Marsala, Cannoli, Cassata UND eines der besten Pestos der Welt: das Pesto Siciliano. Hier vereinen sich Tomaten, Pinienkerne, Basilikum und Ricotta zu einem unfassbar schmackhaften Begleiter für deine Lieblingsnudeln. Na dann mal ran an den Pürierstab!

Giuseppe
Giuseppe, Foodstyling

10 Min

Zubereitung

1 Std

Wartezeit

1 Std

10 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen
250 g
Strauchtomaten
0,5 halbe Bunde
Basilikum
1
Knoblauchzehe
25 g
Pinienkerne
50 g
Parmesan
50 g
Ricotta
4 EL
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Du brauchst:

Messer Schneidebrett Gefäß, hoch Stabmixer Glas
415 kcal
Energie
14 g
Eiweiß
38 g
Fett
4 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 3

Tomaten waschen, trocken tupfen, vierteln und den flüssigen Innenteil entfernen. Basilikum waschen, trocken tupfen und Blätter abzupfen. Knoblauch schälen und grob hacken. Tomaten, Basilikum, Knoblauch und Pinienkerne fein pürieren.


250 g Strauchtomaten | 0,5 halbe Bunde Basilikum | 1 Knoblauchzehe | 25 g Pinienkerne
Messer | Schneidebrett | Gefäß, hoch | Stabmixer

2 / 3

Parmesan, Ricotta und Olivenöl dazu geben und wieder pürieren. Wenn die Masse die gewünschte Konsistenz hat mit Salz und Pfeffer abschmecken.


50 g Parmesan | 50 g Ricotta | 4 EL Olivenöl | Salz | Pfeffer

3 / 3

Ca. 1 - 2 Stunden im Kühlschrank lagern und im Anschluss mit Pasta, Crostini oder anderen Snacks genießen.


Glas

Richtig lecker schmeckt das Pesto, wenn man es mit einer fertigen Pasta in einem noch warmen Topf verrührt und direkt serviert.

Giuseppe
Giuseppe, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...